Politischer Werdegang: Hans-Georg Peitl

1992 1. Unterschriftenaktion für die Abschaltung einer Ampelanlage vor dem Admira Stadion in Maria Enzersdorf (Südstadt)

1993 Eintritt in die FPÖ Maria Enzersdorf unter Richard Zavodsky

1993 Gründung des RFJ Maria Enzersdorf

1993 Pressesprecher der FPÖ Maria Enzersdorf

1993 Mitglied in der Bezirksleitung Mödling

1994 Deligierter zum Niederösterreichischen Landesparteitag der FPÖ

1995 Antritt zu den Gemeinderatswahlen für die FPÖ Maria Enzersdorf

1995 Ableistung des Präsenzdienstes im Rahmen der ABC Abwehtschule: Zur besonderen Verwendung (HDVA in der Stiftskaserne)

1996 Übersiedlung nach Wien

1996 Wahlbeisitzender der FPÖ bei den Gemeinderatswahlen

1997 Softwareentwickler bei der Firma European Cybernetics

1997 Stellvertreter bei den Freiheitlichen Katholiken unter Jon Gudenus sen.

1998 Übersiedlung nach Graz nach Problemen im Bereich der Aufklärung der BBA Affäre mit und durch das Forum Magazin

1998 Mitwirken im INVEKOS Projekt (Förderung der Landwirte durch die EU) bei der Firma GOSCH

1998 Mitwirken in der Gruppe Graz Andritz der FPÖ

1999 Putscheller schreibt in seinem Buch „Spione im Dienste des Staates“ über mich: Dieser Mann ist nicht zuordenbar. 

2000 Rückkehr nach Wien; nach dem Buch politische Pause

2001 Projektleitung des INVEKOS Projekts (Förderung der Österreichischen Landwirte durch die EU) bei der Agrarmarkt Austria in der Dresdnerstrasse 72 unter Molterer

2003 Gründung des Projekts Arbeitswelt

http://wirtschaftsblatt.at/archiv/unternehmen/791292/index

2004 Eintritt zu Neutrales Freies Österreich und Unterschriftenaktionen U Bahn Station Schottentor gemeinsam mit Helmut Schramm und Franz Paukert sowie Gerald Grüner

http://www.nfoe.at/

2004 Gründung der Zeitung „Online Report“

2007 Unterschriftensammlung für den Erhalt des Krankenhauses Baumgartner Höhe

2007 Gründung des Verbands Unabhängiger Journalisten

2008 Sprecher der Initiative Rettet Österrreich am Ballhausplatz (26.4.2008)

http://www.wien-konkret.at/politik/eu/vertrag-von-lissabon/demonstration2008-04-26/pleitl/

2010 Antritt für die Plattform Direkte Demokratie für die Wiener Gemeinderatswahlen

http://de.wikipedia.org/wiki/Plattform_Direkte_Demokratie

https://www.wien.gv.at/advwahlkand/internet/KandidatAlphabet.aspx?WID=BV101&N=P

2010 Umbenennung des Online Reports in „Der Österreichische Bote“

http://data.onb.ac.at/rec/AC08349347

2010 Unterschriftenaktion für die Wahlfreistellung von Raucher und Nichtraucherlokalen

2010 Eintritt in die Österreichische Bürgerpartei (Obmann: Michael Kapitan)

https://buergerpartei.wordpress.com/2011/05/29/die-geschichte-der-osterreichischen-burgerpartei/

2010 Bundespressesprecher der Österreichischen Bürgerpartei

2011 EU-Nein Danke! Keine Neue Armut in Europa

http://www.stopptdierechten.at/2011/10/20/wien-tempelritter-und-neonazis-%E2%80%93eine-seltsame-melange-will-gegen-eu-demonstrieren/

http://derstandard.at/1318726360748/Demo-Templerritter-mit-Neonazi-Unterstuetzung

http://www.news.at/a/rechtsextremismus-anti-eu-demo-wien-309804

2012 Gründung der Freiheitlichen Christen Österreichs (eigene Partei)

2012 Nach Problemen mit der FPÖ Umbenennung zu den Templern – Patriotische Christen Österreichs

2012 Veröffentlichung der Bücher:

Freispruch für Arius: Wie Juden Christen und der Islam im Frieden leben könnten*

http://data.onb.ac.at/rec/AC11224914

Die Bergpredigt – Auf Dich kommt es an

http://data.onb.ac.at/rec/AC11224909

Wir Ur-Christen: Islam oder kein Islam – Das ist die Frage

http://data.onb.ac.at/rec/AC11224922

Wenn unsere Ärzte Mammon dienen

http://data.onb.ac.at/rec/AC11224954

2013 Gründung des Christlichen Verbands Freier Journalisten als Journalistengewerkschaft und Plattform Christlich Soziales Österreich (ZVR-Zahl 324122583)

http://regiowiki.at/wiki/Christlicher_Verband_Freier_Journalisten

2013 Petition: Das Kreuz muss bleiben

https://www.wien.gv.at/petition/online/PetitionDetail.aspx?PetID=be1449adfa094910892134cbaacc679d

2013 Petition: Stoppt das Nikolausverbot

https://www.wien.gv.at/petition/online/PetitionDetail.aspx?PetID=2fc60fbbb0fc495e95396029152cc914

2013 Petition: Arbeitsrecht für Obdachlose – P7 soll Zentralmeldeadresse werden

https://www.wien.gv.at/petition/online/PetitionDetail.aspx?PetID=0d2282cccfec4219a4b9e12e1d077826

2014 Petition: Back To Work – Berufsintegrationscenter für Obdachlose

https://www.wien.gv.at/petition/online/PetitionDetail.aspx?PetID=0d2282cccfec4219a4b9e12e1d077826
2015 Ausschussvorsitzender für Bürgerrechte und Petitionen der FreiDemokraten
2015 Verantwortlicher für den 4.Bezirk der FreiDemokraten
2015 Austritt bei den Freidemokraten
2016 Gründung der Christlich Liberalen – Der klassisch-liberalen Satire-Volkspartei

Eine Antwort zu Politischer Werdegang: Hans-Georg Peitl

  1. Pingback: Erinnerungen: Wie uns die Vergangenheit trügt | Christlicher Verband Freier Journalisten (FreiDemokraten: Ausschuss für Bürgerrechte und Petitionen)

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s