EUROSTAT 2015: 19,2 Prozent der Europäer leben in Armut

Nun ist es also amtlich. 19,2% Österreicher und Österreicherinnen, 400 000 Kinder in Österreich leben in Armut. Und da sind all diejenigen die von der Armut Gefährdung betroffen sind, noch nicht einmal mitgerechnet. Nein. Die Eurostat weist diesbezüglich ausschließlich diejenigen Menschen auf, die als physisch arm gelten.

Der Standard, 16.5.2015: Ein Viertel der EU Bürger leben in Armut

Haben also diejenigen, die derzeit unkend meinen, man bräuchte in Wahrheit nur noch bis 3, nein manche sagen sogar bis 2 zählen und man hätte einen Armut Gefährdeten erwischt, Recht?

Und da haben wir in Österreich einen Bundeskanzler, Werner Faymann, der es sich nicht nehmen ließ, 2015 nach New York zur UNO Koferenz zu reisen, zur Vorstellung der Agenda 2030, welche besagt:

Ja, bis 2030 soll die Armut in der Welt beendet sein. 

Und er kommt zurück und er macht nicht einen einzigen Vorschlag, wie er es schaffen möchte, die Alleinerziehenden Mütter und Väter, Pensionisten, Klein- und Mittel Unternehmer, Behinderte, Obdachlose und wer da noch aller betroffen ist, aus der Armut zu bringen. Lässt dieses Thema auch nicht in das Programm seiner Partei der SPÖ einfließen. Sondern lässt sich, er war ja in New York, lieber groß feiern.

Schreit auch nicht, als der neue österreichische Finanzminister Schelling, ÖVP in seiner ersten Budget Rede zwar von Flüchtlingen, nicht aber von der Armutsbekämpfung in Österreich spricht. Nein, 1,3 Milliarden EURO sind für die Flüchtlingsunterstützung vorgesehen. Wo aber ist die Armutsbekämpfung? Wundert es einen dann, wenn zahlreiche NGOs strampfen?

Ganz ehrlich, Freunde. Langsam denke ich mir: Warum steht eigentlich die UNO City in Österreich? Ja,warum hat Bruno Kreisky die UNO überhaupt nach Wien geholt? Wen sich doch letztlich niemand in unserer Politik an deren Agenden hält? Die Menschenrechte einfach missachtet werden?

Denn: Wenn wir noch nicht einmal Kapital für die Armutsbekämpfung vorsehen, nun, wie wollen wir dann die Armut zeitgerecht beenden?

Ja, hier, in Öster-Reich. (Anmerkung: Angeblich das 4.reichste Land der Welt)