Was in der Zeitung steht

Ganz ehrlich, Freunde, irgendwie fühlte ich mich heute in der Früh wie der Fuchs und die sauren Trauben als ich merkte, dass ich es zwar schaffen würde, am heutigen Tag für die Petition „Rettet die Linie 58“ die >500 zu erreichen, also zu wissen, dass wir grundsätzlich die 500 Unterstützungserklärungen mit den Obdachlosen in der Politik erreichen können, ich aber, so die Zeitung Österreich erst mit dem 25.7. anfangen könnte um die 500 Unterstützungserklärungen für die Nationalratswahl loslegen zu können.

Daher schaute ich nach der Abgabe der letzten Unterschriften für die Petition noch einmal kurz bei der Wahlleitung vorbei und fragte an, ob es einen Sinn machen würde, bei der Wahlleitung im 5. Bezirk noch einmal vorbeizuschauen.

Und da man mich in der MA 62, der Wahlleitung darüber aufklärte, dass man damit rechnen würde, dass heute spätenstens am Montag die Wahl ausgeschrieben würde, man aber auch nur einmal den oberen Teil ausfüllen lassen könnte und dann erst ab 25.7. dann auch den unteren Teil der Unterstützungserklärungen ausfüllen würde, entschloss ich mich wirklich noch im Raum M44 des Magistrats 5 in der Rechten Wienzeile 105 vorbeizuschauen.

Und fand dort ein offenes Ohr.

Es geht also doch heute morgen anders als dies in der Zeitung Österreich steht doch schon am Montag den 17.7. um 9 Uhr los.

Da dürfen wir, so hat man uns dies gerade zugesagt, bereits mit den Unterstützungserklärungen für die Nationalratswahl loslegen.

Und da man mir unten am Schalter schon mitgeteilt hat, dass bereits gestern die erste Dame versucht hat, eine Unterstützungserklärung für uns abzugeben, bin ich guter Mute.

Bin ich sicher, dass wen ihr mithelft, wir unser Ziel erreichen können.

Wie sagte Reinhard May in einem seiner Lieder so schön: Was in der Zeitung steht:

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Christlich Liberalen - Österreichs rot-grüner Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.