Christlich Liberale: Obdachlose in der Politik (ODP)

Pünktlich zum Beginn der Wahl, so wie sich dies für eine Satirepartei gehört, liebe Freunde, haben wir uns nach Anfrage zahlreicher Menschen, die uns immer wieder fragten, was wir denn nun eigentlich mit Sebastian Kurz zu tun hätten, wir wären doch eine Volkspartei  (Stimmt, aber ob die ÖVP wirklich das Volk vertritt?) und nach einer Anfrage eines Geschäftsmanns im 3. Wiener Gemeindebezirk, der sich offensichtlich nicht zu den 2.100.000 Menschen an der Armutsgrenze rechnet, der auch über ausreichend Arbeit verfügt und Gott sei Dank auch noch Privatentnahmen tätigen kann, der uns also danach befragte, ob man das Obdachlose in der Politik nicht auch im übertragenen Sinn sehen könne, dazu entschlossen, die Partei noch einmal umzubenennen.

Christlich Liberale: Obdachlose in der Politik (ODP)

(Keine Angst auf den Unterstützungserklärungen bleibt das Obdachlose in der Politik (ODP)).

Eine Namensänderung, die allerdings nichts an unserer Einstellung verändert, dass wir uns auch für die 2.100.000 Menschen an der Armutsgrenze stark machen wollen!

Den Namen also auf Christlich Liberale: Obdachlose in der Politik (ODP) geändert, um noch einmal zum Nachdenken anzuregen.

Vielleicht hätte man es ja auch die Partei der Nichtwähler nennen können, aber: Wenn diese Nichtwähler dann wirklich nicht wählen gehen, dann verändert sich ja wieder nichts. Und wenn sie wählen gehen? Nun, dann wäre die Partei wiederum nur ein Etikettenschwindel.

Es ist zwar wahr, dass die 2.100.000 Menschen an der Armutsgrenze, die 438.000 Arbeitslosen und die Klein- und Mittelunternehmer, die keine Privatentnahmen nehmen können, derzeit bei der Politik nichts Greifbares finden, die aber die das auch nicht tun, das sind noch viel mehr.

Haben uns wieder an das legendäre Wort Jesu:

Mt 8,20
Jesus sagt zu ihm: Die Füchse haben Gruben und die Vögel unter dem Himmel haben Nester; aber der Menschensohn hat nichts, wo er sein Haupt hinlege.

erinnert und es als:

Mt 11,28
Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.

ausgelegt.

Denn: Politik, das heisst VOLKSVERTRETUNG.

Oder: Sehen Sie das anders?

Übrigens, für diejenigen unter Euch, die sich langsam fragen warum wir laufend den Namen ändern: Wir wollen Euch nahelegen, einmal nicht auf den Namen einer Partei zu schauen, sondern auf das Programm und das Handeln der Mitwirkenden.

Mt 7,20 Darum, an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.