Ich höre immer EU-Steuern?

BREXIT: Jetzt erfindet die EU neue Steuern, weil 20 Mrd. fehlen

Eigentlich kenne ich nur einen einzigen Verein der Welt, liebe Freunde, der Steuern einsammeln darf. Die römisch-katholische Kirche. Und da protestieren die Mitglieder. Obwohl: Das ist ein Staat.

Ein Staat aber, der allerdings um die Steuern einsammeln zu können wieder die Hilfe des Staates Österreich braucht.

Der dann wieder für den Vatikan Staat die Steuern einhebt.

Nun gut, die römisch-katholische Kirche ist eben wie gesagt ein Staat.  Der Vatikan.

Und auch wenn ich die Meinung vertrete, dass die römisch-katholische Kirche über deutlich mehr Einnahmen und Mitglieder verfügen würde, wenn sie auf Freiwilligkeit baut, also auf die Kirchensteuer verzichten würde, so haben wir uns dennoch daran gewöhnt, dass der Vatikan mit Hilfe des österreichischen Staates Steuern eintreibt.

Wieso ich allerdings laufend von EU Steuern lese, frage ich mich wirklich.

Die EU ist kein Staat, weil die Verfassung der EU in Frankreich und den Niederlanden abgelehnt wurde.

.) Frankfurter Allgemeine: Referendum: Franzosen lehnen EU Verfassung ab
.) Spiegel: Referendum: Niederlande lehnen EU Verfassung ab

Die EU besitzt auch kein eigenes Staatsgebiet.

Sondern ist nur ein loser Zusammenschluss von 26 bisher 27 Staaten.

Und die EU will Steuern einkassieren von Organisationen, die zwar Mitglieder eines Vereins sind, nicht aber Bestandteil eines Staates.

Und was mich wundert ist, dass niemand in Österreich von Seiten der Bundesregierung darauf verweist, dass die EU eigentlich gar keine Steuern einheben kann, sondern die Abgaben, Strafgebühren, ja in Zukunft vielleicht sogar Steuern auf Freiwilligkeit erfolgen.

Auch wenn die EU sie dem Staat Österreich inzwischen zwangsweise vorschreibt.

Und da fragen sich dann auch noch einige Politiker/innen in Österreich, warum die Menschen in Österreich der EU nicht trauen.

Ich mich auch, denn eigentlich müsste man das Misstrauen ja gegen unsere Politiker/innen haben.

Finden Sie nicht?

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.