Obdachlose in der Politik: Der Welt erste Obdachlosenpartei ist entstanden

Auch wenn wir sehr lange gebraucht haben, liebe Freunde um nun endlich die Partei zu fixieren und wir uns ursprünglich überlegten, ob die Menschen mit der Bezeichnung „Obdachlose in der Politik“ nicht überfordert wären:  Mit dem gestrigen Tag haben wir die Satzungen beim Innenministerium einlaufen lassen und damit die erste Obdachlosenpartei der Welt gegründet.

Vorarbeiten hierzu gibt es ja schon seit vielen Jahren:

1.) Kampf um die Rettung der Baumgartner Höhe als psychisch thereapeutisches Spital

2.) Einführung der zweiten Zeile Postalanschrift in den Meldezetteln

durch den Besuch des Online Reports bei NR Abgeordnete Marek von der ÖVP am Nationalfeiertag 2006.

3.) Arbeitsrecht für Obdachlose – P7 soll Zentralmeldeadresse werden:

Unsere erste Petition

4.) Back To Work – Berufsintegationscenter für Obdachlose

5.) Mehr Hühner für Wien

6.) Zurück ins Leben – Berufsintegrationscenter für Obdachlose

Zahlreiche Petitionen um die Politik auf die Obdachlosen aufmerksam zu machen.

Petitionen, während dem wir gleichzeitig mit dem

.) Online Report,
.) Österreichischen Boten,
.) heute: liberaler Bote

immer weiter an unserer Online-Obdachlosenzeitung arbeiteten.

Heute mit weit über 400.000 Lesern/innen vielleicht die grösste Obdachlosenzeitung der Welt.

Und dann begannen, nach dem richtigen Namen für eine Obdachlosenpartei zu suchen.

Denn: Würden es die Menschen verstehen, wenn ehemalige Obdachlose für ihre Rechte selbst in der Politik eintreten würden?

Bis wir uns gestern dann dazu entschlossen:

Wir sagen es direkt!

Obdachlose in der Politik – Österreichs christlich-liberale Volkspartei

Die Volkspartei, welche sich um die:

.) 2.100.000 Menschen an der Armutsgrenze
.) 438.000 Arbeitslosen
.) Klein- und Mittelunternehmer die keine Privatentnahmen mehr nehmen können.

kümmert.

Um Obdachlose und Obdachlosgefährdete. Die inzwischen in Österreich fast schon die Mehrheit sind.

Als erste Obdachlosenpartei der Welt!

Seid Ihr mit dabei?

Übrigens: Wenn Ihr mithelft, in der Zeit vom 17.7. bis 18.8.2017 brauchen wir 500 Unterstützungserklärungen in Wien,  treten wir bereits am 15.10.2018 zu den Nationalratswahlen an.

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Christlich Liberalen - Österreichs rot-grüner Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.