Liberte, Egalite, Fraternite: So ein Tag, so wunderschön wie heute

Die Christlich Liberale geistige Revolution zugunsten einer homogenen Gesellschaft innerhalb der einzelnen Staaten schreitet voran. Trotz Störfaktoren wie Marie Le Pen oder Gerd Wilders.

Habe ich mir am gestrigen Tag gedacht, liebe Freunde, als ich mitbekam, dass sowohl die GRUENEN als auch die FDP in Schleswig-Holstein weit über die 10 Prozent Marke geklettert waren. Beides Mannschaften, die da die GRUENEN in Schleswig-Holstein anders aufgestellt sind, als die im Bund, irgendwie Christlich Liberal sind. Den Christlich Liberalen Gedanken:

Das letztlich der Mensch zählt, in die Politik tragen.

Und das es nunmehr wohl zu einer CDU-GRUENEN-FDP Regierung kommen wird, freut mich besonders.

Das sich also die FDP eindrucksvoll aus dem Winterschlaf zurückgemeldet hat.

Die Koordinaten der Christlich Liberalen. Der Weg durch die Rettungsgasse.

Man in Österreich wahrscheinlich erstaunt sein wird, dass die Nenning GRUENEN der FDP in Deutschland alles Gute gewünscht hatten, aber:

Da die Skalen in Österreich und Deutschland vollkommen unterschiedlich sind, man in Deutschland die FPÖ wahrscheinlich nicht als Mitte rechts Mannschaft bezeichnen würde und sich unsere Position 13,7 Grad links, 5 Prozent Kommunitär in Deutschland genau zwischen den GRUENEN und der FDP befindet, während dem sie in Österreich klar GRUEN ist, wir hier als Linkspartei gelten, können wir unser Gedankengut international auch bei anderen Parteien wiederentdecken.

Und da es uns nicht darum geht, der richtigen Schublade anzugehören, sondern vielmehr einen Gedanken zu bewegen, so sind uns diese Gruppen dann natürlich ebenso willkommen.

Noch mehr gefreut habe ich mich, als ich wenig später erfuhr, dass unser Christlich Liberaler Kandidat in Frankreich, Macron, der ehemalige Investmentbanker, lustig, dass die Menschen immer wieder das „ehemalige“ überlesen, der von Grund auf versprach, er werde die Bürger Frankreichs in der EU und nicht aber die EU in Frankreich vertreten“, die Präsidentenwahlen in Frankreich gewonnen hatte.

Wir also nach Holland, wo wir Gerd Wilders mit Rutte die Fahrt aus den Segeln nehmen konnten zum zweiten Mal bewiesen haben:

Christlich (Sozial) Liberale Ansätze konnen Rechtsextremismus stoppen. 

Denn: So bleibt Europa nicht rechtsextrem, aber sehr wohl EU-kritisch.

Weil sich Politiker/innen in immer mehr Staaten der EU dafür einsetzen, die Landsleute in der EU zu vertreten.

Dass sich aber auch der Sozialismus nicht durchsetzt, war ich wenig später begeistert, als mir ein Sozialist sein Österreich Programm vorstellte und dabei meinte:

„Wir nehmen einfach den Bauern alles weg und erhöhen ansonsten, zum Beispiel durch die Vermögenssteuer so weit die Steuern, bis den Menschen schwarz vor Augen wird“.

Sprich: Ich habe erkannt, dass die Sozialisten bis heute von Enteignung träumen.

Was wohl erklärt, warum sie sich Europa weit auf einem absteigenden Ast befinden.

Habe mir boshaft gedacht: Ob das wohl der Schultz Bonus ist?

Auf dem absteigenden Ast, nicht weil Europa auf dem Rechtsrutsch wäre, man sieht ja, dass Sozial Liberale Alternativen durchaus gerne gesehen werden, sondern weil man Europa zur Zeit Christlich Liberal färbt.

Die Gedanken:

.) Basis/Direkte Demokratie/Volksentscheide
.) Umweltschutz
.) Menschenrechte

immer weiter an Einfluss gewinnen.

Ohne das dabei vergessen wird, auf die eigenen Staaten zu schauen.

In guter alter „Liberte, Egalite, Fraternite“ Manier.

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit

Die Christlich Liberalen Werte die offenbar heute wieder zur Grundlage werden:

Hoffentlich auch hier in Österreich.

Glaubt Ihr nicht?

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.