Ob Ungarn, ob Bulgarien oder Österreich: Christlich Liberale – Die rot-grüne Volkspartei

Gerade bei neuen Parteien oder Ablegern von international aktiven Parteien, die sich in einem Land neu formieren, wie derzeit die Christlich Liberalen, darf man sich nicht darüber wundern, dass sich in den ersten Monaten nach der Gründung, die war hier in Österreich ja erst am 13.9.2016 (wir sind also noch Newcomer) die Parteiprogramme weiter entwickeln, weil sie sich zwar an den Stammmannschaften orientieren, dennoch aber jedes Mal wieder auf die Bedürfnisse der jeweiligen Staaten abgestimmt werden müssen. 

Sprich: Die Christlich Liberalen in Ungarn, Bulgarien und Österreich sind zwar alles Christlich Liberale. Die selben Parteien aber sind es dennoch nicht.

Weil ja die Situation in welche die neue Partei hineinkommt sich dennoch deutlich von der Situation unterscheidet, in welche die Parteien in anderen Staaten hineingekommen sind.

Die Vertreter im neuen Staat zwar ziemlich genau wissen, was sie nicht vertreten wollen, nämlich all das, was bisher in dem Land vertreten wurde, weil sie sich sonst nicht auf die Suche nach etwas Neuem hätten machen brauchen, man aber erfolgreiche Parteiprogramme nicht einfach 1 zu 1 übertragen kann.

Sondern letztlich ein Programm erarbeiten muss, welches genau für das jeweilige Land passt.

Übrigens: Unser Kritikpunkt an der EU, weil wir es auch der EU nicht zutrauen, Programme so zu erstellen, dass sie für alle Mitgliedstaaten der EU passen.

Nun, die Christlich Liberalen sind nunmehr mit der Entwicklung des basis- und direkt demokratischen, monarchistischen und dennoch republikanischen, christlich aber dennoch toleranten, Programmes für Österreich fertig und Liberalismus steht nunmehr auch hier nicht nur für eine Sonderform des Kapitalismus, sondern tatsächlich für liberales Denken.

Und wir sind stolz darauf, mit dem morgigen Tag die endgültige Fassung der Satzungen beim B.M.I. einlaufen lassen zu können.

Satzungen der Christlich Liberalen, Österreichs rot-grüner Volkspartei

Ja, von nun an können die Christlich Liberalen auch in Österreich wirklich aktiv werden.

Euer

Hans-Georg Peitl
Bundesobmann der
Christlich Liberalen

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.