Atomkraft nein, Danke! – Friedensflashmob: Donnerstag, 13.4., 15 Uhr, Stephansplatz – Ist Europa Teil eines Stellvertreterkrieges?

Nun, vielleicht Freunde, sollte man ja einmal die Ereignisse der letzten Wochen im Bezug auf den Terror und die Kriegshandlungen in Syrien zurückpassieren lassen. Sich überlegen, was denn nun eigentlich wirklich los ist. Und was die Medien einem da erzählen. Denn: Angeblich hat ja nunmehr die USA, hat Donald Trump in Syrien, mit dem Bombardment des Militärflughafens, von welchem aus das Assad Regime mit Giftgas operierte, den Stellvertreterkrieg mit den Russen, mit Vladimir Putin, neu gestartet.

.) Die Zeit: Russland stoppt Vereinbarungen mit US-Militär in Syrien

Und zwar mit dem Vorwurf der USA an die Russen, sie hätten Assad bei einem Giftgasangriff geholfen, während die Russen den USA vorhalten, sie würden die Dschihadisten, also die Terrororganisation „Islamischer Staat“ gegen das Assad Regime, unterstützen.

Oder anders ausgedrückt: Beide Seiten würden sich gegen die Zivilbevölkerung stellen.

Und daher frage ich mich:

.) Wenn da unten in Syrien also ein Stellvertreterkrieg zwischen dem mit Russland verbündeten Assad Regime, welches mit Giftgas schmeisst und dem mit den mit den USA verbündeten „Islamischen Staat“, den Dschihadisten geführt wird, wer den nun dann eigentlich auf die Menschenrechte schaut?

.) Ob es denn nicht seltsam für ein christlich geprägtes Land wie die USA wäre, die Dschihadisten, also Islamisten in Syrien zu unterstützen?

.) Warum eigentlich die Türken wiederum die Gelegenheit dazu nutzen, sich gegen ihren alten Feind die Kurden in Stellung zu bringen und daher die Seite, nun, von wem der beiden eigentlich zu ergreifen?

.) Während dem türkische pro und contra Anhänger Erdogans in Europa angeblich aufgestachelt durch den türkischen Geheimdienst MIT der Volksabstimmung in der Türkei entgegenfiebern.

Frage ich mich:

Wird sich dieser Stellvertreterkrieg der Dschihadisten, so wie in den letzten Tagen durch die Anschlagsserie, nach Europa verlagern?

Denn mit Verlaub: Die Dschihadisten in Syrien, also die Terrororganisation „Islamischer Staat“ ist die selbe Gruppe, die auch hier „Islamischer Staat“ heisst und in den letzten Tagen mehrfach Anschläge in Europa verübte.

Frage mich daher:

Ob denn nicht in Wahrheit Europa, oder sollte man sagen die EU, inzwischen zum Nebenschauplatz des Stellvertreterkriegs in Syrien geworden ist?

Und, sollte dies so sein: Was unsere Poltiker/innen eigentlich gedenken, dagegen zu unternehmen?

Denn ich höre zwar fast täglich Meldungen darüber, dass man die Aussengrenzen der EU schützen sollte, aber:

Die Anschläge sind inzwischen Mitten in der Europa!

So dass ich mir nur denke: Komisch, dass man vergisst unsere Zivilbevölkerung zu schützen.

Was mich zu der Idee führt:

Wir sollten einen Friedensflashmob gegen Atomkraft machen.

Atomkraft nein Danke!-Friedensflashmob, Donnerstag, 13.4.2017,15 Uhr, Wien-Stephansplatz

Denn: Einen Krieg mit Atomwaffen zu führen, dass würde wohl niemand überleben.

Übrigens: Nachahmer erwünscht. Ich denke mir, es wäre schön, wenn in allen Städten Europas Menschen für den Frieden auf die Strasse gehen und darauf verweisen: Wir lassen uns den Hoffnung auf eine bessere Welt, auf das Reich Gottes,  nicht rauben.

Findet Ihr nicht?

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Christlich Liberalen - Österreichs rot-grüner Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Atomkraft nein, Danke! – Friedensflashmob: Donnerstag, 13.4., 15 Uhr, Stephansplatz – Ist Europa Teil eines Stellvertreterkrieges?

  1. peacemaker21 schreibt:

    hallo,
    ich sage es mal einfach, und ich rede a nicht mehr um den heißen Brei herum,
    KEB = kurz, einfach und bündig,
    Kriege werden von Kapitalisten geplant,
    von Waffenhändlern organisiert,
    von Dummköpfen ausgeführt,
    und von Unschuldigen mit dem Leben bezahlt,

    und das geht nun, eine ganz schön lange Zeit so,
    und immer und immer wieder spielt dabei die „GIER“ eine Rolle, die Gier nach Macht, die Gier nach Bodenschätzen, die Gier, die Gier, die Gier …..
    und ich sage mal:
    Nieder mit der Gier, in Gottes Garten ist genug für ALLE da, nur nicht für die Gier von einigen wenigen.
    KLAR SOWEIT,
    so, und JETZT KLARTETXT,
    Wer von Euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.

    ❤ PEACE ❤
    ich und meine Freunde stehen auf den Standpunkt, ein ungerechtes, unfaires, teilweise Menschen verachtendes System, schlagt man mit den eigenen Waffen, Kraft des Gesetzes, und die Gesetze haben sie sich in den Regierungen, in den Parlamenten selbst gemacht – man könnte auch sagen:
    "Das ist JETZT die Schlinge um deren Hälse."
    Denn die Gesetze gelten in einem RECHTSSTAAT für ALLE und gleichermaßen auch für jene die sie in den Parlamenten bestimmt, abgestimmt haben, für die Parteien, die Nationalräte, Bundesräte, die Gemeinderäte, schlicht und einfach gesagt, die reGIERung samt Anhang,

    Sollte das nicht so sein, dann stellt sich die Frage:
    "Sind wir noch ein Rechtsstaat, und/oder sind wir bereits eine Bananenrepublik?"

    nun, da wir ja Bürger, Menschen sind, die sich ihres Verstandes bedienen, die sich auch über die Rechtslage, die Gesetze, die gültigen Gesetze in Österreich informieren, wenden wir mal die Gesetze gegen die Regierung an, und haben die reGIERung samt Anhang nun angezeigt, und liebe Leute, die TÄTER sind bekannt, sie sind alle samt NAMENTLICH bekannt, sie sitzen in den Parlamenten, in und um die Regierung, ….
    https://www.parlament.gv.at/WWER/NR/
    https://www.parlament.gv.at/WWER/BR/

    So, die Damen und Herren, wurde von UNS ALLE informiert,
    und das GROH des VOLKES sollte das nun auch WISSEN,
    denn es geht SCHLICHT und EINFACH gesagt,
    um unser Land, um uns als MENSCHEN, als Bürger, um uns als GEMEINSCHAFT, als VOLK,
    wir haben genügend MUM und MUT,
    dass wir die Gesetze ACHTEN, und mal gegen jene AUSLEGEN, die durch ihre "VERSPRECHER", "VERSPRECHUNGEN", dieses DESASTER zu verantworten haben.
    noch was:
    im Marketing gibt es zwei Grundprinzipien:
    1. Der Kunde ist König
    2. Wer zahlt schafft an
    und das des JETZT ein für ALLE mal KLARGESTELLT ist, in einem Haus, gelten Regeln, die sind vom Hausherrn aufgestellt worden, diese Regeln kann man, wenn man will einhalten,
    es sind schlicht und einfach die 10 Gebote,
    und das es keiner übersieht, hat der Herr, Gott, den Menschen Hände gemacht, 2 Hände, 10 Fingern, 10 Gebote, und doch, so scheint es, übersehen das wohl viele, hm?
    Liebe Leute,
    das LEBEN ist kurz, doch auch die Pharaonen haben schon gecheckt, dass sie sich nichts mitnehmen können, kein Geld, kein Gold, keinen irdischen Besitz, …., und was lernt MENSCH daraus, einfach,
    Egal ob Kaiser, König, …., Bauer, Bettelmann, jeder ist mal mit den Sterben dran, und ob DU Recht gehandelt hast oder nicht, sagt Dir dann das Licht, und/oder das göttliche Gericht.
    Gottes Mühlen mahlen, sie mahlen stetig und GERECHT.

    Sollte das jetzt ein Atheist lesen,
    dann verweise ich auf einen anderen Artikel,
    https://heiligenschein21.wordpress.com/2015/12/24/der-glaube/

    Also Leute,
    man erkenne die Zeichen der Zeit, denn der Spreu trennt sich vom Weizen, ….
    Die Anzeige hier:
    http://peacemaker21.bplaced.net/my/recht/anzeige-050916.pdf
    warum wir das machen,
    ganz einfach, wir sind keine Handelsware, wir sind keine Leibeigene, wir sind keine Sklaven, sondern wir sind Bürger, Menschen, die sich ihres Verstandes bedienen,
    mit Herz, Hirn, Verstand und Vernunft und die MENSCHEN im Land haben dann auch ZUKUNFT

    LG
    Harald
    d'lehra, ana d' grechtn, d' peacemaker
    Sprecher BBS (=Bund Braver Steuerzahler) im Auftrag des öffentlichen Interesses,
    im Auftrag der Bürger, der Menschen des Landes
    http://menschen21.wordpress.com

Kommentare sind geschlossen.