Christlich Liberale fordern – Bundeskanzler Kern ist für – ein Kerneuropa

Auch wenn ich mir nicht sicher bin, liebe Freunde, ob unser Herr Bundeskanzler Christian Kern das Kerneuropa, in unserem Fall wäre es das Osteuropäische Kerneuropa (OK), bestehend aus Österreich, den Visegradstaaten Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien und der Ukraine, eben die Aufzählung der ehemaligen Pillersdorfer Verfassung, welche wir zu einer neutralen Pufferzone zusammenfassen würden, genauso sieht wie wir:

OK: Osteuropäisches Kerneuropa

Jedenfalls haben wir uns darüber gefreut, dass sich Bundeskanzler Christian Kern an den Vorschlag der Christlich Liberalen erinnert.

KURIER: Kern: „Kerneuropa ist die bessere Alternative“

Wir mit unserem Vorschlag de fakto also nicht alleine da stehen.

Auch wenn diesen Sebastian Kurz von der ÖVP unserer Meinung nach grundlos ablehnt.

Ja, auch bei den Christlich Liberalen, der klassisch liberalen Volkspartei, früher gab man dieser Gruppe den Namen Verband der Unabhängigen (VdU), gäbe es eine neutrale Zone zwischen der amerikanischen Zone, welche unsere Ansicht nach von der NATO verwaltet wird und bis zur Gorwatschow Linie, also Berlin reicht und dem östlichen Dreieck, bestehend aus Russland, China und der Türkei, Länder welche unserer Meinung durch die zweite Weltbank, sprich den chinesischen Yuan, zusammengehalten wird.

Auch wir würden Europa in zwei Gruppen unterteilen, eine Massnahme, welche aber nicht nur der schnelleren Entwicklung dient, sondern auch die europäische Sicherheit bieten soll.

Wer übrigens nun laut schreit und meint „Der VdU? Das waren doch Nazis“, etwas das wir auch schon mehrfach gehört haben, den möchte ich eines besseren Belehren:

Der VdU entstand aus dem konservativ-christlichen Widerstand. Gegründet von Herbert Alois Kraus und Viktor Reimann.

Was uns übrigens nicht daran hindert heute allen Frauen alles Gute zum Weltfrauentag zu wünschen!

Wikipedia: Herbert Alois Kraus
Wikipedia: Viktor Reimann

Als monarchistisches Bollwerk gegen die Deutschösterreicher. Patriotisch, aber mit einer österreichischen Geschichte.

Und: Viktor Reimann sass von 1941 bis 1945 in den NS Gefängnissen, weil er Otto von Habsburg mit einer konservativ-christlichen Freiheitsbewegung unterstützte.

Es ist daher immer wieder interessant mitzuerleben, dass man die Gruppen nach ultra-rechts drängen will.

Und diejenigen die nun versuchen die Christlich Liberalen zwangshaft irgendeiner ihnen bekannten Partei zuzuorden:

Geht nicht. Wir sind eigentständig. Leicht rechts. Und daher heute zu Tage:

Österreichs typische Mitte.

Nicht neu. Sondern nur neu belebt.

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.