Lösung für das Türkenproblem

Nachdem man mich nunmehr auf meinen heutigen Artikel im Facebook gefragt hat, liebe Freunde, wie ich das Problem lösen würde, dass man die türkischen Politiker einfach nicht in Deutschland oder Österreich reden lassen möchte, so möchte ich wieder einmal auf einen Teil der Geschichte zurückgreifen. Auf Todor Schiwkow.

Der war zweifelsfrei kein Rechter. Der war ein Kommunist.

Wikipedia: Todor Schiwkow

Übrigens ein sehr weltoffener Kommunist.

Er schuf den Georgstag, einen Tag an dem die Poppen der bulgarischen Orthodoxie, die Monarchisten und die Kommunisten gemeinsam sich wieder versöhnten, damit man das Jahr, wenn man stritt wusste, dass man sich nicht böse war.

Und er errichtete die ersten amerikanischen Stores in einem kommunistischen Staat, damit seine Einwohner nicht den Eindruck hätten, es würde ihnen etwas vorenthalten.

Was seine Zeit ein wenig überschattete, war, dass die Türken, die in Bulgarien lebten, auf die Idee kamen, Mitten in Bulgarien türkische Flaggen zu hissen.

Schiwkow liess diesen Ruf gelten und rief den Anführer der bulgarischen Türken zu sich: „Was sind das für Flaggen?“

Als ihm der Sprecher der Türken hierauf die Antwort gab „die Türkische“ sandte Todor Schiwkow Autobusse und liess die Türken über die Grenze in die Türkei bringen.

„So hier könnt ihr jetzt ohne Probleme türkische Flaggen hiessen.“, meinte er. „Denn hier gehören sie hin.“

Ein halbes Jahr später wandte sich der Sprecher der bulgarischen Türken noch einmal an Todor Schiwkow und meinte: „Dürfen wir wieder nach Bulgarien zurückkommen?“

Worauf Schiwkow freundlich fragte: „Seid ihr jetzt Bulgaren? Dann schon.“

Seitdem vertragen sich die Bulgaren und Türken die in Bulgarien leben. Und es gibt keine türkischen Probleme mehr.

Vielleicht sollte man Erdogan also ganz einfach anbieten:

Wir können zwar Eure türkischen Politiker/innen nicht zu Eurem Volk nach Deutschland bzw. Österreich lassen, aber: Wir können Eure Türken zu Dir und Deinen Ansprachen bringen.

Was meint Ihr?

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.