Wenn eine Mutter weint

Die Lüge ist die Lebenslüge in sich, der Glaube durch Technologie sich eine bessere Welt schaffen zu können.

Wenn eine Mutter weint

Eine Mutter liebt, wenn sie liebt,
liebt sie in allen Sprachen gleich,
uns ihre Kraft, ihre Seele gibt,
stärkste Mannen werden weich.

Mutter ist Schutz, Wärme, Heim,
steht’s ein Lächeln, offenes Ohr,
in größter Not bei ihr sein,
stellt sie sich schützend davor.

Ihre Kraft ist nicht unendlich,
Mutterherz bricht bei Betrug,
es nicht zu achten, schändlich,
Familie ist kein Lug und Trug.

Verlust lässt sich nicht ertragen,
Mutters Weinen ein Hilfeschrei,
jede Träne will uns sagen,
„wir sind bei jeder Geburt dabei“.

Was sie unterm Herzen getragen,
gestillt, gewickelt, gut bewacht,
sollten wir ihr Glück bewahren,
gebt auf Eure Mütter acht.

Volksdichter
Frank Poschau

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Christlich Liberalen - Österreichs rot-grüner Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.