Das Internet weiss alles

Ganz ehrlich, Freunde und diesmal möchte ich diese Anspracheform wieder einmal ganz bewusst wählen, weil man sich ja in Social Groups wie Facebook als solches bezeichnet.

Glaubt mir, das Internet weiss alles. Und da meine ich nicht nur, dass man im Internet, wenn man weiss wie, ja wie man suchen soll, fast alles findet.

Nein, auch nicht, dass Botschaften die einmal das Web erreichten nur noch sehr schwer zu filtrieren sind, was dazu führt, dass man manchmal dort erfährt, was ein Anderer vor 10 Jahren dachte. Nicht heute denkt. Denn: Der Mensch entwickelt sich weiter.

Nein, das Internet weiss alles.

Ist ihnen schon einmal aufgefallen, dass sie ein Produkt auf Amazon suchen und im nächsten Moment wird ihnen ein ähnliches Produkt auf Facebook vorgeschlagen.

Als Information, dass es sie interessieren könnte.

Oder ist ihnen schon einmal aufgefallen, dass sie einen Film in YouTube suchen und beim nächsten Öffnen eine ganze Menge ähnlicher Filme vorgeschlagen werden.

Das Internet gilt also nicht nur Ihnen als Informationsquelle, sondern gibt auch von einem Unternehmen zum anderen Informationen und das häufig ungefragt weiter, oder sammelt Informationen darüber was sie interessieren könnte.

Und da versprechen einem Politiker/innen, dass sie in Zukunft die Sicherheit des Internets noch durch deutlich mehr Kontrolle erhöhen wollen.

Ich meine, obwohl es zweifelsfrei inzwischen Menschen geben könnte, welche durch das Internet fast Alles über sie wissen.

Ist das nicht seltsam?

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.