Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

„Was glaubst Du eigentlich wer am 6.Dezember kommt?“ hat mich gestern ein befreundeter Journalist gefragt, den ich durch Zufall am Schwedenplatz traf. Und da mir wenige Minuten zuvor die Ströck Weihnachtsstrassenbahn über den Weg gefahren war meinte ich nur:

Der Nikolaus und der Krampus.

 

„Stimmt nicht!“ meinte mein Bekannter, „Denn: Erstens dürfen der Nikolaus und der Krampus auch heuer wieder nicht in die Wiener Kindergärten kommen. Und zweitens: Meinte ich das nicht. Ich meinte der Hofer oder der van der Bellen“.

Und als er dies erwähnt da fällt mir ein, es ist ja wahr. Die wollen heuer am Dienstag also ausgerechnet am Nikolaustag, denn das ist dann der 6.Dezember mit der Auszählung fertig werden. Bekannt geben wer neuer Bundespräsident ist.

Wozu sie wohl diesmal so lange brauchen? Und das unter OSZE Beobachtung?

Einer Organisation, deren Vorsitz Österreich dann knapp darauf, ab Jänner 2017, übernimmt.

Jedenfalls wollen sie eben an besagtem Dienstag bekannt geben, wer nun eigentlich neuer Bundespräsident wird.

Auch wenn man jetzt schon im Vorfeld darüber diskutiert, ob trotz der doppelten Zuteilung von Briefwahlstimmen und trotz der grossen Anzahl an Neuwählern die Wahl diesmal überhaupt Gültigkeit erlangt.

Manche schon wieder befürchten: Auch diese Wahl muss wiederholt werden.

„Weit sind wir gekommen,“ antworte ich und denke dabei an Erhard Busek, dem seine Mitgliedschaft im St. Georgsorden offensichtlich so wenig Wert war, dass er diese, als dieser Orden endlich seiner eigentlichen Aufgabe nachkam, nämlich sich aus monarchistischer Sicht in die Politik einzuschalten, mit lautem Getöse und Vorwürfen gegenüber Norbert van Handel, einfach hinschmiss und meinte: Dieser Orden ist ja politisch.

Womit mir zum Abschluss nur noch zu sagen bleibt:

„Früher einmal kamen am 6.Dezember der Nikolaus und der Krampus als Sinnbild für das Gute und das Böse. Brachten Kindern bei wie man sich benimmt.

Und heute? Da kommen zwei, die sich gegenseitig vorwerfen sie wären Nazi.

 

Kein schöner Land in dieser Zeit. Oder?

Übrigens: Weil mich dies gestern jemand gefragt hat. Nein, ich glaube die Geschichte über Nazis nicht. Alexander van der Bellen war von 1999 bis 2008 Chef des GRUENEN Clubs im Parlament. Norbert Hofer ist der amtierende 3. Nationalratspräsident. Nazis also im österreichischen Parlament?

Ich glaube: Das Nazi Spiel ist nur WERBUNG für das Ausland.

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.