NEOS: Im Kampf gegen die Menschenrechte?

„Warum ich nicht zu den NEOS gegangen wäre?“ hat mich am gestrigen Tag ein Facebook Freund gefragt, der dieser Gruppe nahe steht und die Auffassung vertritt: „Die NEOS bräuchten doch gute Leute.“

Nun ja. Als ich mich dazu entschloss die Christlich Liberalen zu gründen habe ich tatsächlich einige Zeit darüber nachgedacht.

Background NEOS

Weil ich mir dachte:

Vielleicht ist es ja nur Niko Alm, der die Geschichte der Volksparteien nicht wirklich kennt? Den christlichen Ursprung, der diese Partei ab 1848 prägte, einfach übersieht? Oder: ignoriert?

Und: Ja, mit den NEOS da hätte man durchaus gute Chancen. Denn: Die haben ja das Kapital von Haselsteiner.

Und da doch Haselsteiner ursprünglich vom LIF kam,  habe ich mir gedacht, sollte er auch durchaus liberal eingestellt sein. Na ja.

NEOS eine bessere ÖVP?

Ich habe mich dann dennoch anders entschieden, als ich feststellte, dass nichts in dem Parteiprogramm mich wirklich an eine Volkspartei oder den Humanismus von 1848 erinnerte.

Die NEOS tatsächlich so wie in der Anfangszeit behauptet, nur eine bessere ÖVP von heute werden wollen.

Die Wirtschaft, oder sollte man sagen Industrie, nur ganz einfach besser gegenüber dem Volk vertreten.

Was grundsätzlich zwar nichts Schlechtes ist, denn auch ich sehe die Gesellschaft im Ying und Yang der Wirtschaft und des Sozialen, meine Wirtschaft beginnt aber nicht erst bei 42 Prozent Einkommenssteuer.

Und mir ist klar: Ein guter Unternehmer braucht möglichst ein Volk mit Kaufkraft um letztlich überhaupt zu verkaufen. Wenn das Volk kein Geld hat, dann kann man einen Rembrandt um 1 EUR in die Auslage stellen und nicmand kann ihn kaufen.

Christlich Liberal heisst Kaufkraftsteigerung

Wir kämpfen daher vor Allem für die Kaufkraftsteigerung. Für Klein- und Mittelunternehmer die uns langsam wegbrechen. Die Vollbeschäftigung.

Eben für den normalen Bürger. Die Angestellten und Arbeiter. Die Gesellschaft.

Ärgern uns mit den Klein- und Mittelunternehmern über die Registrierkassen, während dem wir die Meinung vertreten:

Wenn man Dank der Registrierkassen in Zukunft keine Vorortkontrollen mehr braucht, weil die Daten direkt an das Finanzamt gehen und sich dort automatisch ins System einspielen, dort also Datenerfassungskräfte eingespart werden, warum man dann nicht schon längst die Steuern, die man dann weniger braucht, als Steuerentlastung an das Volk weitergibt?

Das ist aber nur einer der Aspekte. Denn: Für uns ist Volk einfach mehr als Wirtschaft.

Christlich Liberal heisst Kampf für die Menschenrechte

Für uns besteht ein Volk primär aus Menschen. Und daher auch aus Menschenrechten.

Um so überraschter bin ich daher inzwischen, dass sich Haselsteiner nach Alexander van der Bellen, bei welchem ich mich erstmalig darüber wunderte, dass für diesen keine Unschuldsvermutung gilt, nun er kann sich hierbei die Hand mit Stenzel geben, mit scheinbar gutem Gewissen behaupteten ja beide, die gegenüberliegende Seite hätte in der Spitze einen Nazi, nunmehr die Menschenrechte ignoriert.

Artikel 11 (Unschuldsvermutung)
Jeder, der wegen einer strafbaren Handlung beschuldigt wird, hat das Recht, als unschuldig zu gelten, solange seine Schuld nicht in einem öffentlichen Verfahren, in dem er alle für seine Verteidigung notwendigen Garantien gehabt hat, gemäß dem Gesetz nachgewiesen ist.
Niemand darf wegen einer Handlung oder Unterlassung verurteilt werden, die zur Zeit ihrer Begehung nach innerstaatlichem oder internationalem Recht nicht strafbar war. Ebenso darf keine schwerere Strafe als die zum Zeitpunkt der Begehung der strafbaren Handlung angedrohte Strafe verhängt werden.

Jeder behauptet der Andere wäre Nazi. Und das sicher nicht im ursprünglichen Sinn des Wortes: Also Deutsch-Österreicher.

Wikipedia: Nazi

Christlich Liberal heisst Kampf gegen Nazis

Frage mich nur, welchen angeblichen „Nazi“ das Ausland nach einer erfolgreichen Bundespräsidentenwahl dann lieber auf Staatsbesuch sehen wird? Mit welchem Nazi man dann lieber Geschäfte macht?

Oder: Wie man diesen Ruf nach den Wahlen möglichst schnell wieder los werden will?

Na, ja.

Obwohl: Den Vorwurf Deutsch-Österreicher, den lasse ich ja für Zentralstaatsbefürworter, solange Angela Merkel in Europa alleine „agiert“, beinahe gelten.

Es gilt aber auch hier auf jeden Fall die Unschuldsvermutung.

Mich wundert es vielmehr, dass das Team van der Bellen offensichtlich mit ganz anderen Menschenrechten rauft.  So wie zum Beispiel ein SPÖ Mandatar, der Alexander van der Bellen unterstützt und sich über Norbert Hofers Behinderung mockierte:

Österreich: SPÖ Gemeinrat macht sich über Hofers Behinderung lustig

Denn: Das worüber sich dieser ausliess ist ja nicht nur Norbert Hofer. Das waren Behinderte. Und auch wenn ich dies normalerweise nicht an die grosse Glocke hänge. Das bin ich auch. Ich sehe beinahe so gut wie ein Maulwurf.

Ein Grund, warum ich mich für die Menschenrechte der Behinderten einsetze. Die Meinung vertrete: Jeder Mensch ist gleich an Rechten und Würde.

Daher auch die FPÖ verstehe, wenn sie sich nun, gegen die Menschenrechtsverletzungen an Norbert Hofer mockiert.

FPÖ empört: Wirbel um Haselsteiners „Behinderten“ Sager

Denn:

Wer bei Norbert Hofer feststellt, dass dieser aus Gründen einer Behinderung nicht  salonfähig wäre, der stellt dies ja wohl bei einem jeden Behinderten /einer jeden Behinderten auch fest. 

Und wohin dies führen kann, dass wissen wir aus der Vergangenheit:

Wien.gv: Geschichte Spiegelgrund

Eine Zeit, deren Wiederholung dringend vermieden werden sollte.

Am Besten mit dem Kampf für die Menschenrechte:

Artikel 1 (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit)
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.

Finden Sie nicht?

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.