Und was der Mensch nicht schafft, da hilft die Natur!

Egal wo man heute hinschaut. Streit. Ärger. Krieg. Verwüstung. Missgunst. Neid.

In Deutschland sagt man Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten.

Also durch Leistung, Kraft, Einsatz.

Was ist denn heute noch wirkliche Leistung?

Wer bestimmt was eine gute Leistung ist? Das Zeugnis? Die Jury beim Casting?

Menschen, die andere beurteilen wollen?

Oder sind es nicht vielmehr unsere Normen und Gesetze, die wir uns selbst gegeben haben?

In Zeiten wo man Tischmanieren wieder als mehrtägiges Seminar zur Weiterbildung ansetzt wird es schwierig noch von gelebten Normen zu sprechen.

Das Empfinden für Gut und Böse oder „DU darfst“ ist uns irgendwie abhanden gekommen. Weil wir mit unserem Gewissen im Clinch liegen. Wir machen einfach alles, was uns gefällt.

Ist das Liberal? Oder eher Draufgängertum?

Da kämpfen Menschen um Regionen in der Welt wo es sowieso nichts mehr gibt als Staub. Und zerbrochene Steine. Nur weil es geopolitisch wichtig ist. Da werden Menschen zu Opfern. Nur weil unter Ihnen das Öl sprudelt.

Da kommen Attentate, nur weil die Weltherrschaft in den Köpfen einiger angeblich in ihren maximal 100 Lebensjahren zum Maxim geworden ist.

Verrückte Welt. Der Herr Gott wollte was anderes für uns und komisch, immer wenn die Welt verrückt spielt,dann bebt die Erde. Dann rollen Tsunamis.

Baba Wanga sagte bereits: Amerika wird keinen 45. Präsidenten erleben. Und nun? Wo Trump gewählt wurde? Was wird geschehen?

Ein Tsunami rollt auf Neuseeland! Was der Mensch nicht schafft macht die Natur!

Euer Charli

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.