Obdachlosen Winterhilfe: Ein jeder Erfrorene ist Einer zu viel

Ganz ehrlich, Freunde. Wieder einmal hat man bei der Betreuung der Armutsfälle in Wien  nur auf die junge Bevölkerung die normalerweise sichtbar im Sommer auf der Strasse lebt geschaut.

Ja diesen zumindest bis es wieder wärmer wird,  vorübergehend also bis zum Frühjahr, Winterquartiere geschaffen.

Oder zumindest einen Schlafsack für die Übernachtung im freien zur Verfügung gestellt.

Caritas: Schlafsäcke für Obdachlose

Und selbst hiefür müssen Institutionen wie die Caritas betteln. Weil: Von selbst geht bei der derzeitigen Politik gar nichts. Zuviele Flüchtlinge müssen versorgt werden.

Die österreichischen Obdachlosen aber? Nun, die sind selber Schuld.

Heizkostenzuschuss

Unzensuriert: Heizkostenzuschuss gestrichen

Und weil man eben für die Zuwanderer derzeit eine Menge Geld braucht, Wien aber in Wahrheit fast pleite ist, so hat man sich auch heuer wieder dazu entschlossen den Heizkostenzuschuss im Bereich der Altersarmut zu kürzen.

Die Trümmerfrauen, die nach den Kriegen Österreich wieder aufbauten, auf sich selber zu stellen.

Sich darauf zu verlassen:

Ja, diese Menschen sind so lebenserfahren. Da sind doch EUR 400,. bis EUR 800,- sicher genug. Denn:

Mindessicherung

Denn da es sich ja bei der Mindestsicherung, so die Bundesregierung um ein Auslanfmodell handelt, so werden diese Menschen wieder auf ihre ursprünglichen Bezüge zurückfallen.

Die Presse: Mindestsicherung Ultimatum läuft heute ab

Und das bereits im Jänner 2017.

Österreicher/innen müssen sich also selbst helfen können.

Gleichgültig, was sie für Österreich geleistet haben. Oder wie alt sie inzwischen sind.

Finden Sie nicht?

Als ob man eben mit Lebenserfahrung heizen könnte.

Was meinen Sie?

Wir vom Liberalen Boten wollten eigentlich abwarten der Fall MINDESTSICHERUNG geklärt ist. Es kommt aber zu keiner Klärung, so das wir auch heuer wieder unser Spendenaktion für die Mindestrenter und all die Familien in Not anlaufen lassen, die sonst über den Winter nicht heizen könnten.

Denn: Ein jeder Erfrorene ist Einer zuviel.

Seid Ihr mit dabei?

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.