Na wir sind uns ja alle über die Tragweite unserer Entscheidungen bewusst, oder?

Nachdem meine Homepage Probleme macht, schreibe ich wieder mal hier einen Artikel.

Ich habe letzthin über die Moral gesprochen.

Ich habe mich gewundert, warum ich immer so viele Bücher über die Ethik sah. So als ob jeder Philosoph, den ich kennen lernte da ein Buch drüber schreiben muss.

Ich glaube es gibt wahrscheinlich keinen einzigen Philosophen, der da kein Buch drüber geschrieben hat. Also über Ehtik und Moral. Ich verstehe das irgendwie nicht. Das scheint mir so merkwürdig. So als ob sie das abdecken mussten.

In der Hoffnung, dass Sie dann keiner angreifen kann. So wie dem Gegner mal seine Argumente schön Länge mal Breite diskutieren, sodass kein Gegner noch mal Lust hat, da mit denen sich rum zu streiten.

Es geht da um Geschütze, Strategie, dem Gegner den Wind aus den Segeln zu nehmen und so.

Ich will diese Verlogenheit, gerade was die Amerikapolitik anbelangt, wo sie immer weiss Gott was für tolle Argumente haben, und die Realität?

Mich interessiert die Wahrheit im Grunde eh nicht, aber irgendein Fluch verlässt mich nicht, wo mir im Grunde nur noch die Wahrheit irgendeinen Halt geben kann. Und nein ich bin nicht auf der Suche nach der Wahrheit.

Aber das ist nun so und ja es gibt sicher auch eine andere Wahrheit, und nein ich will mich mit niemandem anlegen. Und mutig bin ich schon gar nicht. Und ich verstehe alle, die vom Grössenwahn fasziniert sind und sich über die Tragweite ihrer Entscheidungen nicht bewusst sind.

Will ich dass sie bis zum Nimmerleinstag da sich belügen einzig und allein, weil sie mal all die Lügen, die man ihnen erzählt hat lieber glauben. Einfach weil sie denken: Na wenn ich da mal nachfrage, na da krieg ich womöglich Probleme? Ist es mir egal?

Nein ich denke, dass man die Wahrheit sagen muss. Egal in welcher Stufe des Grössenwahns man gerade drin steckt. Mich interessiert das nicht. Ich meine läuten wir mal das Zeitalter der Aufrichtigkeit ein.

Und der Satz, die Wahrheiten was die Amerikapolitik anbelangt aus zu sprechen wäre der Selbstmord einer Karriere. Der hat das auf Englisch gesagt und ich kann das nicht so gut übersetzen.

Ich denke, dass ich nicht die Einzige bin, der die ganzen Lügereien nur noch auf die Nerven gehen und ich endlich mal wissen will, wer noch so viel Aufrichtigkeit in sich fühlt um da Tacheles zu reden. Oder ob einfach alle nur noch Lügner sind.

Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.