Beschuldigter: Wer möchte es werden?

So, jetzt wird es einmal Zeit sinnvoll über ein Ereignis des gestrigen Tages nachzudenken.

Da wurde doch Gregor am gestrigen Tag zur LVT vorgeladen, weil er einen Film über Patrioten hoch geladen haben sollte, einen Film, von dem ich angenommen hatte, dass er damit den Unterschied zwischen denen die sich Patrioten nennen und nicht auf alle Menschen die im Land leben schauen, die einen „patriotischen Frühling“ in ihren Staaten veranstalten, gleichzeitig aber gegen einen Teil der Bevölkerung sind und echten Patrioten herausarbeiten wollte. Denn: Wir Christlich Liberalen wir sind echte Patrioten. Uns reicht es nicht, denn Patriotismus nur rechts zu sehen.  Wir sind klassisch-liberal und Direkt Demokratisch. Und das ist von links bis rechts.

Und dachte mir: Eigentlich ist es schon hart. Da darf man sich noch nicht einmal gegen den Missbrauch des Wortes „Patriotismus“ wehren. Da werden den Medien die Hände gebunden.

Erstaunlich war dann für mich die Aussage, die er getroffen hat, nachdem er vom Verhör kam und mich darüber aufklärte:

In diesem Film tragen zwei Männer ein Sonnenrad und irgendeine Rune oder so was, was weiss ich, auf ihren Leiberln. Und deshalb ist der Film rechtsextrem.

Ich hab mich in dem Moment gefragt: Welcher Film? Der vom „patriotischen Frühling“ oder der von den „Zitate Linker Patrioten“? Beide befanden sich auf meinem Konto: Christlich Liberales TV. Einer Beilage des Liberalen Boten.

Und habe erst jetzt festgestellt:

Es geht offensichtlich um ganz einen anderen Film.

Einen, den ich selbst auch noch nicht kenne.

Hatte mich schon gewundert. Mich gefragt, ob ich mich eigentlich, wenn ich Bilder von Angela Merkel mit Hackenkreuzschleife veröffentliche und darauf hinweise: „So wird sie in den griechischen Medien dargestellt“ ebenfalls strafbar mache.

Ob ich also in Zukunft darauf achten muss, nur noch Filme und Fotos zu veröffentlichen die nichtssagend, sind.

Beschreiben muss: Da gibt es einen Film, in dem man, dürfte man ihn ansehen, Folgendes sehen könnte. Und dagegen wehren wir uns. Oder so ähnlich.

Habe Gregor dann gefragt, wann denn eigentlich der Film veröffentlicht worden sein soll und festgestellt, dass passierte genau in der Zeit zwischen dem  3.4.2016, wo ich in Bulgarien einreiste  und dem 13.8.2016, wo ich aus aus Bulgarien wieder ausreiste, die Bulgaren sind da sehr gründlich, es liegt in beiden Fällen der Grenzstempel  vor, wo ich also auch meine Aufsichtspflicht nicht verletzt hätte und das auf einem von uns seit Monaten aufgelassenen YouTube-Konto.

.) Jusline: §64: Strafbare Handlungen im Ausland, die ohne Rücksicht auf die Gesetze des Tatorts bestraft werden
.) Jusline: §65: Strafbare Handlungen im Ausland, die nur bestraft werden, wenn sie nach den Gesetzen des Tatorts mit Strafe bedroht sind

Übrigens: Einem, welches ich inzwischen überhaupt nicht mehr finde. Das offensichtlich irgendwann gelöscht wurde. Wann dies genau erfolgte? Ich glaube mich zu erinnern, Anfang Mai.

Was meinen Aufenthalt betrifft:

Gott sei Dank sind die Bulgaren ja sehr gründlich. Ich finde also beide Stempel in meinem Reisepass. Hätte ich den Film hochgeladen, dann wäre es nicht strafbar gewesen. Weil ja in Bulgarien bulgarisches Recht gilt.

Warum ich dies erwähne?

Nun, nach dem man festgestellt hat, dass es Gregor Ulrich nicht gewesen sein kann, so hat man sich kurzer Hand dazu entschlossen, eben mich als Beschuldigten zu führen.

Nicht als Verdächtiger, denn der Beamte hat mir gleich erklärt „es seie ihm bewusst, dass ich kein Nazi wäre„, wie auch als Leiter der Christlich Liberalen,  sondern rein als Beschuldigten. Sprich: Vielleicht bekommen wir hier Informationen.

Als Einen also, dem irgendjemand vorwirft, er hätte Etwas getan.

Was eben noch eine zweite Runde des Gesellschaftsspiels „Vernehmung“ mit sich bringt. Mir die Gelegenheit gibt, einmal zu einigen Punkten Stellung zu beziehen, die mir schon länger aufstossen.

Man hat mir sogar das Recht eingeräumt, mir auszusuchen, wann ich kommen möchte.

Ich warte also gespannt auf Montag, da ja, ein Film, den ich nicht kenne und der auch nicht in Richtung der Filme des Patriotismus den wir durchleuchtet haben passt, irgendwie auf ein stillgelegtes, wahrscheinlich von mir bei der Grossreinemachaktion in Bulgarien gelöschtes, (oder auch nur gleichnamiges?)  YouTube Konto gelangte.

Wobei er mit höchster Wahrscheinlichkeit das österreichische Recht nicht berührte (oder doch? Sollte den Film jemand von hier hochgeladen haben? Sich extra ein Konto zu diesem Zweck angelegt haben.)

Die Beschuldigung, das H0chladen wäre illegal gewesen, dürfte jedenfalls hinfällig sein. . Es handelt sich eher um einen klassischen §297 StGB, Verleumdung.

Denn ganz ehrlich:

Ich finde an den von uns verlinkten Filmen über Partrioten nun wirklich nichts auszusetzen.

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen - der klassisch-liberalen (Satire-) Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.