Wir müssen für die beten, oder was können wir tun, wenn die uns ins Elend jagen wollen?

Gestern sah ich eine Sendung über die angeblich so tolle Supermacht Amerika. Naja alles was in Deutschland so in ist. In Amerika sind die uns angeblich 100 Jahre voraus. Oder es wäre alles hundertmal übertriebener. Oder halt. Jedes Zeit- Phänomen wäre dort immer nur in der Steigerungsform vorhanden. Irgendwie logisch. Also da wird mal ein See als Trinkwasserreservoir benutzt, aus Sparsamkeitsgründen. Weil das andere Wasser zu teuer war. Leider sind in dem See so Säuren, die den Bleigehalt aus den alten Wasserleitungen gelöst haben. Der nun im Trinkwasser ist. Also da war dann das Wasser bleiverseucht. Da gab´s gleich am Anfang eine Anfrage an die Regierung, ob die sicher sind, dass das Wasser ok wäre. Und da kam eine offizielle Stellungnahme heraus, dass das Wasser unbedenklich wäre. Und Trinkwasser wäre. Da ja Tests durchgeführt wurden.

Na nach ein einhalb Jahren bemerkte ein Kinderarzt, dass die Kinder einen sehr hohen Bleianteil im Blut hätten und da kam´s dann raus. Dass das Trinkwasser Blei verseucht war. Und die seit ein einhalb Jahren dieses verseuchte Wasser getrunken haben. Da führte ein Reporter ein Gespräch mit einem kleinen Jungen. Der meinte, dass er überall einen Ausschlag hätte und dann fragte der Reporter, was er denn fühle. Und er meinte, dass er denke, dass er nicht normal wäre. Das wäre das Schlimmste, dass er denke, dass er nicht normal wäre. Also das er seinen Sinneseindrücken nicht mehr trauen kann. Und er weinte, sodass der Reporter das Gespräch abbrach. Der Junge der sah alt aus. So als ob er schon durch die Hölle gegangen wäre Sah aus wie ein alter Mann. Ich meine seine Gesichtszüge und seine Mimik. Die passten nicht zu dem Rest des Körpers. Der hatte Gesichtszüge eines alten Mannes.

Eine Mutter von dem Ort meinte, dass sie nun mit ansehen muss, wie ihre kleinen Kinder, wenn sie länger stehen grosse Knochenschmerzen hätten. Da sich ja das Blei in den Knochen eingelaget hätte. Also. Die sind körperlich alte Männer. Und dagegen kämpfe sie nun. Indem sie sich an der Sammelklage beteilige. Also die Regierung wusste, dass das Wasser verseucht war und gab gefälschte Wasseranalysen in Auftrag? Wie geht das denn? Oder es gab keine Wasseranalysen und die hätten einfach keinen Skandal brauchen können?

Merkwürdig.

Und nun die Sammelklage.

Da gabs einen anderen Skandal. Da war das Trinkwasser durch Industriedreckwasser verseucht. Und die Leute bekamen alle Krebs. Als das aufflog kämpfte eine Anwältin für deren Rechte. Dafür, dass die Menschen Schadensersatz dafür bekommen. Obwohl die alle starben. Sodass es immer weniger Klagen gab. Die waren nämlich alle schon tot. Naja und jetzt die Sammelklage wegen dem Bleiwasser.

In der super Amerika freundlichen Reportage da musste ich irgendwie staunen. Da hiess es, dass da jeder Bürger die Firmen auf Millionen von Schadensersatzgelder verklagen könne. Sodass keine Firma sich auch nur den kleinsten Fehler leisten würde.

Da wurde darüber debattiert, ob Amerika da den Bürgern nicht zu viel Macht zu gestehe.Indem da jeder Schwachsinn eingeklagt werden kann.Irgendwie logisch.

Also wenn nun raus kommt dass die Boko Haram von den amerikanischen Geheimdiensten gegründet wurde, wie es der Michael Morris in seinem Buch „Was Sie nicht wissen sollen. Teil 2“ sagt und selbst einen Staat wie Nigeria durch ihre Terroristen destabilisieren,dann ist das ist Ordnung. Selbst dann, wenn alle nur noch gegen Boko Haram Typen kämpfen können? Und die Menschen in diesem Staat keine Kraft mehr haben, um sich ihre Rechte zu erkämpfen.Warum das so ist? Wegen der Bodenschätze? Also irgendwie logisch,

Ja, Amerika macht denen so viel Ärger durch die Terroristen, die wir gehirngewaschen haben, das die keine Zeit haben uns ihr Öl streitig zu machen.

Nigeria versinkt zwar in Armut. Die Menschen waschen sich im Dreckswasser und müssen das auch trinken. Sterben eh bald. Und die Amerikaner nehmen uns da heilmlich ohne dass die Welt davon erfährt deren Öl. Um den Reichtum zu erweitern.

Irgendwas stimmt da doch nicht?

Die Sauberland These? Amerika wäre das Land der Freiheit, in dem  man sich nach oben boxen kann? Und dann wird da ein Land wie Nigeria in innere Konflikte verwickelt. Menschen, welche mit dem Land nix zu tun haben. Nur damit deren Armut künstlich aufrecht erhalten wird? Damit dort niemand die amerikanischen Handlungsweisen aufdecken kann?

Boko Haram

Also das Boko Haram möglicherweise in gewissen Gefangenenlagern in abgelegene Teilen des Iraks, so wie übrigens die  IS auch, Gehirnwäsche betreibt. . Ich meine Gehirnwäsche? Die kriegen so grosse Angst, dass sie nur noch das tun, was ihnen die Befehlshaber anschaffen So halt wie dieses Stockholmsyndrom.

Da verteidigen die geschlagenen Frauen auch noch ihre gewaltbereiten Männer, weil die einfach Angst vor deren Rache haben.

Also die Boko Harem Typen waren wahrscheinlich einfach Gefangene in einem amerikanischen Gefängnis, Das dort im Irak liegt, wo keiner so genau hinschaut, wem das gehört und was dort gemacht wird .

Die kriegen dann so einen Auftrag implantiert mittels psychoaktiven Drogen oder Tabletten und einen gewissen psychischen Druck. Wahrscheinlich haben die eh alle Chips implantiert bekommen, um die zu steuern.

Von nix kommt nix.

Also da muss man schon Druck auf deren Psyche ausgewirkt haben, sodass die sich für die Interessen der amerikanischen Geheimdienste missbrauchen lassen. So das die wie ein Roboter, oder ein Mensch, der völlig von Sinnen ist, jeden Auftrag ausführen. Jeden Auftrag, welchen die denen via Handy und co da bekannt geben.

Ich meine, dass ich mir das immer schon gedacht habe. Das das Phänomen Boko Haram von den Amis in geheimen Militärlagern gezüchtet wurde. Allein wie der eine da in die Kamera schrie, wie der Pumukel, der den Meister Eder als verantwortlichen Onkel hat. Der ihn immer wieder aus der Patsche hilft. Wenn er dann wieder mal Mist gebaut hat.

Die Frage die ich mir damals stellte war nur: Wo denn der Meister Eder ist?

Na wo ist er denn? Der gute Onkel?

Das waren die amerikanischen Geheimdienste.

Gut allein, wie die da vor der amerikanischen Kamera Crew völlig ausser Sinnen mit ihren Waffen herumgefuchtelt haben. So ganz nach dem gewolltem Motto: „Schauts wie gefährlich wir sein können. Und wahnsinnig sind wir auch. Denn eine sinnvolle Botschaft haben wir nämlich leider nicht. Denn um das geht es ja. Wir sind alle wahnsinnig und ihr müsst jetzt Angst vor uns kriegen. Denn die haben uns wahnsinnig und gefährlich gemacht. Oder programmiert. Ihre Geschichte. Das was sie mit uns gemacht haben, Das wollen wir euch erzählen. Indem wir auf wahnsinnig machen!

Und die Geschichte lautet so: Man hat uns in den amerikanischen Militärcamps alles Menschliche genommen und abtrainiert. Denn dort ist alles Menschliche verboten.

Wir sind ausser Rand und Band. Denn niemand konnte ihre Machenschaften und Terrorakte bisher medienwirksam aufdecken. Und damit stoppen. Indem die ganze Welt endlich mal hinsieht. Wer die wirklich sind!  Wir agieren. Agieren aber nicht frei. Sondern die, die unseren freien Willen in den Händen halten.“

Die Botschaft wollten die amerikanischen Geheimdienste an die Welt senden. Damit das auch der Dümmste auf der Welt kapiert. Das die völlig wahnsinnig sind.

Weil die Boko Haram Typen, die haben ja alle abgeknallt und vernichtet. Denen war das völlig wurscht. Ob das Moslems oder christliche Dörfer waren. Die sie da abgefakelt haben. Also wahrscheinlich haben die Geheimdienste denen genau gesagt, welche Dörfer sie als nächstes abfackeln sollen und die Menschen dort töten sollen. Wahrscheinlich genau die Dörfer, wo sich intellektuelle Bürgerliche aufhielten. Die diesen Skandal mit dem Öl an die Öffentlichkeit hätten bringen können. Nämlich, dass Nigeria ausgeblutet werden soll. Obwohl es eines der reichsten Länder der Welt sein könnte. Wegen dem Öl.

Also da gibt es einfach Interessen die da verteidigt werden sollen. Ich meine, dass die Intellektuellen da auf Aufklärung machen würden. Das wäre ja ungünstig für die amerikanischen Firmen. Die da alles Öl abpumpen.

Und die pumpen nur die leicht zugänglichen Ölvorkommnisse ab. Den Rest lassen die achtlos ausfliessen. Sodass die ganzen Länder rund herum vom austretenden Öl verseucht sind. Und in Amerika und im Rest der Welt darf das giftige Gas nicht so freigesetzt werden. Sondern da braucht es Filter. Da die ja sonst Schadensersatzzahlungen etc. zahlen müssten.

Gasschornsteine Nigeria

Nur in Nigeria ist das nicht so. Da gibts hohe Gasschornsteine. Gasschornsteine, aus denen das Gas halt Tag und Nacht herausbrennt., sodass eine Abgasentwicklung entsteht. Bei welchem das ganze Land im Abgas verdunkelt wird. Und die Luft giftig wird.

(Anmerkung der Redaktion: Und da machen wir uns hier Sorgen umd das CO2?)

Na in Nigeria? Na wer schaut denn da schon mal genauer hin? Aber sicher sind es die Stämme, die islamistischen Stämme, die da Boko Haram mit Waffen unterstützen. Sie mit Militärautos, Panzern usw. beliefern. Glauben Sie nicht?

Ganz sicher.

Damit will ich ihnen klar machen, dass die konservativen fundamentalistischen Gruppen in Saudi Arabien und sonst wo auf der Welt, wohl doch eher von Geheimdiensten finanziert werden. Und das alles wohl eher von wo anders aus  abgewickelt wird.

Man muss halt mal erkennen: An Waffen kommt die USA wohl leichter dran. Ja, dass die Amis nicht blöd sind.

Wenn da was auffliegt, man erkennen würde, dass sie die treibende Macht hinter den Terrorgruppen verkörpern? Nein, das geht doch nicht..

Daher haben die ein weit verzweigtes Netz in welchem die fundamentalen Kräfte verankert sind. Und die mit den Geheimdiensten beim Tee gemeinsam diesen und jenen Plan besprechen. (Das müssen sie so machen, denn wenn da mal eine ach so investigativer Journalist da runter fährt und mit den Boko Haram Typen redet. Das wäre schön blöd. Wenn die sich da verplappern würden)

Und denen vom Geheimdienst denen ist im Grunde alles wurscht.

Denen ist die Not, die sie durch ihre Terrorbande der Boko Haram verursachen und die diese Ausbeutungsstrategien der Ölfirmen kaschieren einfach wurscht.

Ich würde mich irgendwie wundern. Selbst wenn ich Gehirn gewaschen wäre. Da einen Auftrag implementiert bekäme. Da in der Welt Angst und Schrecken zu verbreiten. Und den Amerikanern ihren Reichtum zu erhalten. Naja, ich weiss nicht.

Alle Ölfirmen verdienen am Elend der Nigerianer.

Und dann kommen die Nigerianer zu uns und wollen Antworten und dann heisst es:

„Die wollen eh nur so reich wie wir werden. Das sind doch alles nur Wirtschaftsflüchtlinge. Also im Grunde alles Betrüger. Das sie alle einfach zu blöd sind, um in ihrem Land gewisse politsisch stabile Verhältnisse her zu stellen. Und noch nicht mal in der Lage wären, den Reichtum an Öl und Gas bei der Bevölkerung ankommen zu lassen.

Nicht in der Lage wären, sauberes Wasser zu finden und dafür zu sorgen, dass nicht alle an dreckigen Wasser sterben. Also die Nigerianer. Die sind halt noch im Mittelalter stecken geblieben. Und jetzt kommen sie zu uns und wollen an unserem Kuchen mitnaschen.

Also solche Schmarozzer die Nigerianer!

Alle zurück in ihre Heimat. Die sollen sich mal um ihr Land kümmern. Anstatt. dass sie dort nur weg wollen. Diesem Elend entgehen.“

Ich weiss nicht, ob ich, wenn ich nicht wüsste, dass die Geheimdienste mit den Boko Haram Typen Nigeria tyranisieren, nicht vielleicht genauso denken würde.

Ich nicht wüsste, dass all dies künstlich dort geschaffen ist. Alles nur wegen Öl.

Ob dann mein Gerechtigkeitssinn nicht anders ausschlagen würde.

So aber, wird es Zeit, dass die Welt das Unrecht in Nigeria einmal versteht.

Das ist dort trostlos ist, zu wissen, dass man zu den reichsten Ländern gehört und dennoch den Reichtum niemals erlebt. Nicht ein Nigerianer. Die Nigerianer einfach geopfert werden, zum Zwecke des Öls. Und die Geheimdienste das Leben vergiften.

Ich nicht böse bin, dass die Wahrheit nunmehr ans Licht kommt.

Denn: Was ist mit der Wahrheit? Und: Warum sagt die keiner?

Terrorismus

Klärt niemand auf über die Rolle der Terroristen? Deren eigentlichen Auftrag?

Weist darauf hin, dass die Terroristen eigentlich gar keine Moslems sind?

Es gar nicht um einen religiösen Konflikt zwischen Moslems und Christen geht?

Sondern um Macht, Öl und Geld? Den Mammon?

Hier Menschen den Feldzug gegen Nigeria als Heilsbotschaft verkünden, in dem sie erst die Boko Haram und dann den Kampf dagegen schaffen?

Nur damit man mit Waffen handeln kann?

Denn genau das brauchen die Amerikaner. Handel mit Waffen. Weil die 10 grössten Konzerne der USA einfach Waffenhändler sind.

Die Welt von ihrem Waffenhandel überzeugen, in dem man die Welt mit Terroranschlägen in Angst und Schrecken versetzt.

Warum erzählen das nicht die internationalen Medien? Bedarf es uns: Den Hühnern?

Damit man letztlich zwischen Sein und Schein unterscheiden kann?

Die Informationen nicht weiter ein False Flag sind?

Man den Islam nicht länger für IS, Alkaida oder Boko Haram verdächtigt?

Wir von der GEWERKSCHAFT DER BLOGGER haben den Kampf für die Wahrheit aufgenommen.

Und: Was ist mit Ihnen?

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.