Grundsatzerklärung der Christlich Liberalen Standpunkte

Weil uns immer wieder Menschen die Frage stellen, wie wir zu den heute zu Tagen wichtigsten Themen stehen und weil es offensichtlich gar nicht so leicht ist, aus einer Zeitung eine Tendenz abzulesen, wir festgestellt haben, dass uns die Menschen irgendwie mit rund 4800 Artikeln, nicht richtig in eine Schublade schmeissen können, haben wir uns entschlossen, die wichtigsten Standpunkte noch einmal in dieser Grundsatzerklärung abzubilden. Es wäre doch schrechlich, wenn die Menschen nicht wüssten, wofür die Christlich Liberalen eintreten:

MONARCHIE

Die Christlich Liberalen vertreten die Ansicht, dass sich, da sich die Republik Österreich in keiner Rechtsnachtfolge des Kaiserthums Österreich befindet, so wurde dies in St. Germain vereinbart, auch noch das Kaiserthum Österreich besteht.

PATRIOTISMUS

Da es der Monarchie schon immer ein Anliegen gewesen ist, auf das eigene Land zu schauen, aber auch, weil wir die Meinung vertreten, dass Politiker/in aus dem griechischen kommend Volksvertreter/in bedeutet, sehen wir die Christlich Liberalen als patriotische Bewegung.

DIREKTE DEMOKRATIE

Die Direkte Demokratie, die heute oftmals belächelt wird, weil man den Menschen hierfür für zu blöd erachtet, war seit dem Jahr 1867 bindend. Das Ziel der Christlich Liberalen ist es, dass der Mensch gemeinsam mit der Regierung regiert.

NEUTRALITÄT

Auch wenn die Neutralitätserklärung Österreichs erst eine Errungenschaft der Neuzeit ist, so ist nicht alles was die Neuzeit mit sich gebracht hat schlecht. Die Neutralität steht für Christlich Liberale im Verfassungsrang und sollte als Osteuropäisches Kerneuropa (OK) auf die gesamten Pillersdorfer Gebiete ausgeweitet werden.

CHRISTENTUM

Das Christentum darf niemals nur Bestandteil der Kirchen sein, sondern sollte als goldene Regel „Liebet Gott den Herrn, der Alles gemacht hat und Deinen Nächsten, auch Deine Feinde, wie Dich selbst“ als Basis der Gesellschaft dienen.

ISLAM

Da die muslime Lehre besagt, dass die ersten 5 Suren direkt von Gabriel an Mohammed übergeben wurden und die Sure 3.55 die Anhänger Christi klar als gläubige Menschen deklariert, ist für uns nur ein Islam zulässig, der Christen als gläubig erachtet. So wie ein Islam der Sure 5.68 ebenfalls ehrt: Auf alle 3 Bücher Thora (Altes Testament), Evangelium (Neues Testament) und Koran (die ersten 5 Suren) baut.

BILDUNG

Das Recht auf Bildung ist seit Maria Theresia das Recht eines jeden Menschen und muss, da die Bildung des Volkes in den letzten Jahren sinkt (PISA Studie) wieder intensiviert werden.

PRESSEFREIHEIT

Die Dezemberverfassung die am 21.Dezember 1867 beschlossen wurde, sichert dem Menschen die absolute Meinungs- und Pressefreiheit zu. Dies wurde später neben etlichen anderen Punkten in der Menschenrechtscharta 1948 der Vereinten Nationen festgehalten. Eine Charta die für uns bindend ist.

KORRUPTION

Leistung ist käuflich. Allerdings vertreten wir die Auffassung das auch nur Leistung bezahlt werden sollte. Politiker leistungsbezogen und zwar messbar am Erfolg für den Staat, bezahlt werden sollten. Das Bezahlung ohne erbrachter Leistung allerdings einen Straftatbestand verkörpert.

SOZIALES

Ebenso sollte man im Bereich des Sozialen schauen, dass es dem Menschen möglich gemacht wird, selbst wertvolles Mitglied der Gesellschaft zu werden. Die Selbstachtung zu gewinnen. Eine Behinderung darf niemals ein Grund dafür sein, Menschen als Menschen zweiter Klasse zu betrachten.

WIRTSCHAFT

Das Ziel der Christlich Liberalen ist es mit Massnahmen wie Gemeinnütziger Industrie, Vereine zur Nutzung der Patente für Finalproduktion und Massnahmen wie Projekt Arbeitswelt, Vollbeschäftigung zu schaffen.

EU

Eine europäische Gemeinschaft der Menschen wäre in allen Punkten zu befürworten. Ein hierarchisches Europa, vielleicht sogar noch mit einer Spitze wie Merkls Deutschland, lehnen wir allerdings in aller Form ab.

Wer also möchte: Nun ist der Weg in die Schublade frei. Denn: Genau das ist Christlich Liberal.

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.