Wir müssen den Sicherheitsaspekt in Europa erhöhen

Offene Grenzen und unkontrollierte Zuwanderung im Sinne eines europäischen Zentralstaates anstatt eines Europas im Sinne der Vereinten Nationen (UNO) wird den Sicherheitsaspekt Europas wohl eher nicht erhöhen.

KRONE: Bayern rüstet Polizei nach Amoklauf und Terror auf

„Ob ich denn nun neuerdings die Meinung vertreten würde,“ hat mich am gestrigen Tag Einer am Facebook gefragt, nachdem er, übrigens Danke, diesmal meinen Artikel gelesen hatte,“ dass Angela Merkel alles richtig gemacht hätte? Ich würde ihr ja in ihrer Jahresansprache Recht geben.“

Gott bewahre, Freunde. Ich teile immer noch die Meinung, dass es vollkommen unverantwortlich war, so viele Menschen auf einmal unkontrolliert nach Europa zu lassen.

Nicht das freie Arbeitsrecht und Niederlassungsrecht her zu geben, bei gleichzeitiger Kontrolle der Grenzen, Einstellung der Flüchtlingshilfe und Einwanderung in das Sozialsystem erst nach drei Jahren.

Sprich: Den Flüchtlingsstrom so weit auszumisten, dass man ihn hätte kontrollieren  können. Die Anreize zur Einwanderung einfach zu senken.

Und ich bedaure fast, dass daher das eintraf, was ich im Voraus gesagt hatte:

Damit werden auch Terroristen nach Europa kommen.

Auch wenn die GRUENEN nunmehr so tun, als wären die Terroristen schon zuvor hier gewesen. Oder die Terroranschläge kämen aus der rechtsextremen Szene.

Schwer zu glauben, Denn: Damit werden zwei wesentliche Fragen nicht beantwortet:

Warum gab es dann keine Anschläge bevor die Flüchtlinge kamen? 

Sowie:

Warum spricht Angela Merkel in der Jahresansprache von Anschlägen von Flüchtlingen?

Merkel: Die Grenzen müssen offen bleiben

Ebenso wenig wir der Mangel an Kontrollen am Brenner.

Eigentlich finde ich es  ja Irrsinn, dass was Angela Merkel da tun. Zu sagen: Das war ja zu erwarten.

KRONE: Kanzlerin Merkel bleibt stur: „Wir schaffen das“

Merkel zeigte sich nicht überrascht von den durch Flüchtlinge verübten Terroranschlägen: Es sei klar gewesen, „dass auch der IS die Flüchtlingsbewegung genutzt haben kann, um terroristische Kräfte einzuschleusen“, und „dass der islamistische Terrorismus nicht nur in Syrien besteht, sondern auch bei uns“, sagte die Kanzlerin.

Denn: Wenn Sie es erwartete, dann war ihre Entscheidung der unkontrollierten Zuwanderung Beihilfe zum Terror.

Wundere mich, dass sie sich dann heute noch auf den Brenner stellt und meint: Die Grenzen müssen offen bleiben.

KRONE: „Bei Brenner-Schließung ist Europa zerstört“

Sonst wäre Europa zerstört. Und frage mich:

Will sie damit sagen Europa braucht Terror?

Der Sicherheitsaspekt muss erhöht werden

Und finde es, wenn die Politiker und Politikerinnen schon wissen, dass wir eine unbekannte Anzahl von Terroristen in Europa haben,

Bild: EUROPOL WARNT: Hunderte potenzielle Terroristen in Europa

vollkommen unverantwortlich das zum Beispiel Alexander van der Bellen einen Zentralstaat haben möchte. Die Grenzen weiter unkontrolliert lassen will.

PRESSE: Van der Bellen will „Vereinigte Staaten von Europa“

Denn Terroristen so zu sagen Reisefreiheit gewähren.

Gleichzeitg das Bundesheer aber halbieren:

Unzensuriert: Spitzenmeldung: Van der Bellen will Heer halbieren

Und damit die Sicherheit Europas schwächen will, anstatt Bundesheer und Polizei weiter auszubauen.

Aber: Mit Einem hat Angela Merkel Recht.

Wir müssen es schaffen

Wir müssen es schaffen, die Terrorgefahr zu bannen. Am Besten ohne solchen Politikern die die Gefahr erst schaffen.

Müssen es schaffen, mit geschlossenen Grenzen innerhalb der EU.

Um die Terroristen vielleicht an den Grenzen ausfindig zu machen.

Müssen es schaffen, Mit Erhöhung des polizeilichen Aufgebots und Ausbau des militärischen Sicherheitsapparats.

.) Der Beibehaltung der allgemeinen Wehrpflicht.
Und:
.) Verschärfung der Kontrollen an den Grenzen. Nein, nicht nur den Aussengrenzen. Allen Grenzen.

Denn: Ansonsten haben wir keine Chance, die Terroristen in Europa ausfindig zu machen.

Und genau das müssen wir schaffen.

Finden Sie nicht?

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Christlich Liberalen - Österreichs rot-grüner Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wir müssen den Sicherheitsaspekt in Europa erhöhen

  1. Drehen nicht vor allem die durch die eh schon da waren? Eben weil sie keine Perspektive mehr sehen? Eben aufgrund der Mißwirtschaft in Deutschland und der EU. Den Flüchtlingen sind die Augen ja noch gar nicht aufgegangen. Die werden versorgt und wissen noch gar nicht was am Arbeitsmarkt und Wohnungsmarkt auf sie zu kommt.

Kommentare sind geschlossen.