Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht

VW steht derzeit als Sinnbild für Unwahrheit. für Betrug, Für Manipulation.

Nur eine Orga die gelogen hat.

Was sollen unsere Kinder glauben?

Wir brauchen einen neuen Geist und keine Entschuldigungen von Menschen,die derart vorgegangen sind. Denen sollte man alles wegnehmen was nur eben geht.

Wer für so viele Menschen Verantwortung trägt hat es nicht mehr verdient geachtet zu werden. Sorry knallharte Worte. Aber so langsam kommt der Zeitpunkt um sich von Blutegeln zu befreien!

„Ich gebe Ihnen mein Wort“ – VW-Chef geht nach Canossa

So hat die Öffentlichkeit noch keinen deutschen Top-Manager gesehen: VW-Vorstandschef Martin Winterkorn entschuldigt sich für die Manipulation von Abgas-Daten von Volkswagen in den USA.

Winterkorn versucht zu retten, was kaum noch zu retten ist – die Glaubwürdikgkeit des größten deutschen Autokonzerns.

Euer Charli

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen - der klassisch-liberalen (Satire-) Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.