Terror Notfallsplan: Satire oder doch ein Funken Ernst?

Eigentlich hätte ich vielleicht gar nicht so über diese Grafik nachgedacht, liebe Freunde, wenn nicht auch ich inzwischen den Eindruck gewonnen hätte, dass die meisten Terroristen vorangegangener Terroranschläge in Europa über Österreich gekommen sind.

Ich von unsere SPÖ Regierung bisher keine echten Abwehrmassnahmen erlebe.Man aber an Sebastian Kurz Kritik übt.

Und das gleich von mehreren Seiten: Von SPÖ und GRUENEN. Weil dieser die Terroristen kontrollieren und stoppen will.

KURIER: Bootsflüchtlinge abfangen: Heftige Kritik an Kurz

Währrend dem mich zur selben Zeit darüber wundere, dass man Bojko Borrisov Vorwürfe macht, wenn dieser die Aussengrenzen der EU schützt. Weil dies ist laut Schengener Abkommen eigentlich seine Aufgabe ist.

Man gleichzeitig Vorschläge der Freiheitlichen im Bezug auf Abnahme von Fingerprints einfach negativ gegenübersteht. Manch einer die Behauptung aufstellt: Dieser Vorschlag der FPÖ wäre rassistisch.

OTS: FPÖ-Darmann: Fingerabdrücke von Migranten sofort speichern – sonst wird jeder Fremde zum asylpolitischen Dauer-Bumerang

Und Angela Merkel? Die steht auf den Brenner, wenn man sich entschliesst dort Kontrollen enzuführen, und fordert:

Der unkontrollierte Grenzverkehr muss wieder hergestellt werden.

Die Presse: Merkel: „Wenn wir den Brenner schließen, dann ist Europa zerstört“

Und das obwohl es seit einigen Monaten erst in Frankreich, dann Brüssel, dann Gott sei Dank verhindert in Düsseldorf, jetzt wieder Frankreich einen Anschlag nach dem Anderen gibt.

Was allerdings in keister Weise dazu beiträgt, dass die österreichische Bundesregierung, oder gar die EU ihre Taktik wechselt. Also aktiv gegen den Terror in Europa antreten würde.

Und genau das macht mich nachdenklich, weil ich mich frage:

Ist dieser Terror den Regierungen wirklich so wurscht?

Also finde ich auch ich den oben gezeigten Terrorplan, der beschreibt, was derzeit wirklich passiert, eher bedenklich.

Denn: Das was derzeit passiert, dass ist sicher zu wenig.

Leider!

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.