Essen die grüne Stadt

2017 ist es so weit. Eine Stadt mit Grün, Grün, Grün.

Es grünt so grün, wenn Essens Bäume blühen. Ja ja. Jetzt hammses. Ja was hamse denn?

Den Ruf eine schöne Stadt zu sein.

Weshalb alle Bundesländer Essen als Stadt für Migranten jetzt bereits offiziell empfehlen.

Es versteht sich, dass da Peter Renzel auf die Barrikaden geht.

Denn Essen wird bald in Essyra Essig Essenz umgetauft. Dann werden auch Bürger langsam sauer.

Focus: Sozialdezernent empört: Ostdeutsche Städte schicken Flüchtlinge nach Essen

Berichten der Essener Sozialverwaltung zufolge werden immer mehr Flüchtlinge – viele davon Syrer – aus den östlichen Bundesländern ins Ruhrgebiet geschickt.

Wenn sie dorthin hinzögen, hätten sie „bessere Chancen“, heißt es.

Der Essener Sozialdezernent Peter Renzel ist empört.

Charli wird nie sauer.

Ist dafür viel zu tief in seiner Musik vertieft und in seinen Projekten. Kanns aber nachvollziehen!

Euer Charli

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Christlich Liberalen - Österreichs rot-grüner Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.