Die Christlich Liberalen: Die klassische-Liberale Volkspartei

Mit einem, liebe Freunde, möchte ich ja den NEOS durchaus Recht geben: Das man die ÖVP, die angebliche Volkspartei, durchaus verbessert werden kann.

Allerdings bestimmt nicht mit Neo Liberalismus, wie dies die NEOS anbieten, nicht mit TTIP, CETA oder wie all diese Modelle heissen mögen.

Wer letztlich nur noch auf die Wirtschaft schaut, braucht sich nicht Volkspartei zu nennen.

So wie es der Name schon sagt, hätte eine Volkspartei die Aufgabe, dazu beizutragen, dass das Volk bei der Entscheidungsfindung des Monarchen aktiv mitwirken eingebunden ist.

Sollte dazu beitragen, dass aus einem Absolutismus letztlich eine Republik nach Schlegel, eine Volksherrschaft wird.

Das aber was die Österreichische Volkspartei und auch die NEOS uns heute zu Tage präsentieren, ist das sie den bisherigen Adel, die Monarchisten, absetzen um den neuen Adel, den Geldadel, die Grossindustrie, einzusetzen.

Die Machthaber einfach austauscht.

Was für das Volk wohl dann wieder bedeutet:

Diejenigen die das Volk beherrschen sind Andere geworden. Diejenigen, die bis datto geherrscht haben, haben ihre Macht verloren. Aber: Das Volk ist und bleibt auch in weiterer Folge beherrscht.

Und ganz genau dies hat mit einer Volkspartei, die darauf schauen soll, dass das Volk letztlich mit regiert, so wie es in der der Bibel, der Offenbarung beschrieben ist, letztlich nur sehr wenig zu tun:

Offb 20,6
Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihmregieren tausend Jahre.

Wen wundert es also, dass das Volk solche „Volksparteien“ dann letztlich nicht mehr so richtig versteht? Wen ihnen die „Volksparteien“ plötzlich andere Herrscher vorsetzen?

Das Grosskapital einfach an den Platz des Absolutismus tritt?

Sie als Volk für mehr Rechte (bindende Direkte Demokratie) deutlich weniger bezahlten (10 Prozent Einheitssteuersatz im Jahr 1918).

Sich also für das Volk in Wahrheit nichts zum Positiven verändert hat.

Finden Sie nicht?

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.