DU orientiert: Denken und Handeln

Die Geschichte hat uns viele Wunden geschlagen. Die Frage ist nur: Hätten wir es verhindern können?

Wieso wusste man angeblich nichts von KZs?

Wieso weiss man heute nichts von Internierungslagern? Von menschenverachtenden Techniken, wie Fassbomben?

Oder weiss man darum und verschweigt es? Weil es könnte ja jemand nicht passen?

Wieso wurden Akten aus dem Stasilager sorgsam behütet verschlossen?

Wieso, wieso, wieso?

Eine Fragenkette die nicht enden will.

Jahre später denkt man. Handelt man. Und redet dann ganz anders.

Da deckt man auf. Und hinterfragt. Und stellt fest.

Ausschüsse und Gerichte befassen sich dann mit der “ Geschichte“.

Wir erleben es täglich was jetzt so langsam alles aufgedeckt wird.

Bei einem Erdbeben wird sofort nach der Bausubstanz geschaut.

Und der Bauherr hinterfragt. Durfte er da bauen? Hat er das richtige Material verwendet?

War das was er gemacht hat für das Du, das Wohl des anderen gut?

Du orientiert. So sagt die Bibel ist der Mensch von Grund auf ausgerichtet. Das Ich alleine ist ohne das Du nicht überlebensfähig.

Du bist mir wichtig.

Du interessirst mich.

Du, ich will wissn was Dich bewegt.

Du sag mir, was DU brauchst?

Du, ich will mich auf das Du konzentrieren. Denn dann kann ich richtige Entscheidungen treffen. Die für DICH gut sind. Damit wir alle davon Nutzen haben.

DU + ich = WIR. Das sollte unser Weg sein. Nicht nur für das Private, sondern auch für Europa. Denn eins sei hier einmal klar festgestellt:

Wer hat beim Brexit je die Frage gestellt?

Du, was stört Dich? Und was kann ich tun damit Du bleibst!?

Euer Charli

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.