4.Juli: Tag der Unabhängigkeit

Genau an diesem Tag des Jahres 1776, liebe Freunde, kam es nach langen harten Diskussionen um die Unabängigkeit Amerikas von Europa, genauer gesagt von den Briten, das erste Mal in der Geschichte zur Erwähnung der „Vereinigten Staaten von Amerika“. Der Krieg sollte damit aber erst richtig losgehen. 7 lange Jahre,

.) Wikipedia: Unabhängigkeitstag
.) Wikipedia: Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg

Kämpfe für die Loslösung der USA von Europa, Welche mit dem 13.Dezember 1773 der Boston Tea Party begonnen hatten.

Wikipedia: Boston Tea Party

An diesem Tag gründete man mit der Erwähnung der „Vereinigten Staaten von Amerika“, bestehend aus den ehemaligen 13 Kronkolonien Britaniens, die USA.

Und schwor sich:

Wir wollen nie wieder eine Brücke über den Atlantik schlagen. Also: Amerika und Europa in einem Boot sehen.

Heute

Nun, heute zu Tage gibt es die mit der EU zweifelsfrei.

Das hat uns unlängst erst wieder Obama gezeigt, in dem er sich von den USA aus, in den BREXIT zuschaltete.

Glaubt Washington D.C mit der NATO Europa zu diktieren, was man in Europa zu tun oder lassen hat.

Und Handlanger wie Juncker, Schmidt oder Merkel helfen ihm dabei.

Versucht man mit einseitigen Handelsabkommen TTIP, oder wenn es nicht direkt geht, dann eben über den kanadischen Umweg von CETA, Europa wirtschaftlich an die USA zu binden.

Und wird vom angeblich europäischen Kongress, dem europäischen Rat beschlossen, dass man weder die europäischen Nationalstaaten, so wie dies der Ratifizierungsvertrag der EU vorsehen würde, noch die Völker Europas bei Vertragsabschluss befragen will.

Beschliesst man also, sich über bestehendes EU Recht einfach hinweg zu setzen.

Die Grundregeln der Demokratie zu verletzen.

EU Kritik

Und wenn darauf die Briten, mit dem Hinweis auf den „Independence Day“ diese nicht europäische Vertretung Europas verlassen, wir sprechen von einem BREXIT, so wird Europa weit über die Briten geschimpft.

Weil diese die Meinung des amerikanischen Volkes von 1776 respektieren.

Gelten all diejenigen als böse Nationalisten, die sich so wie Norbert Hofer, der sich für eine ÖXIT Abstimmung stark macht, an die Abkommen von 1776 halten wollen.

Den Reformvertrrag respektieren. Und die EU zur Ordnung rufen.

Aufruf zur Unabhängigkeit

Wir wollen also am heutigen Tag, so wie es die USA übrigens auch tut, der Unabhängigkeit und der Demokratisierung der Vereinigten Staaten des Jahres 1776 gedenken und gemeinsam dazu stehen:

Es darf nie wieder zu so einer Abhängigkeit des einen Staates vom Anderen, des einen Kontinents vom Anderen, es darf nie wieder zu so einer Missachtung des Volkes, der Menschen, kommen.

Denn: Österreich ist frei.

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Christlich Liberalen - Österreichs rot-grüner Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.