4 Tage noch bis zum Marsch für Jesus

Erstaunlich, Freunde, dass mich bisher noch niemand, bei dem ich Werbung für den MARSCH FÜR JESUS gemacht habe, gefragt hat, was den der MARSCH FÜR  JESUS eigentlich ist.

Erstaunlich, weil ich inzwischen bereits eine Kritik dafür bekommen habe, was denn der Marsch für Jesus in einer Gruppe für Musiker im Facebook verloren hätte.

Auch wenn es den meisten Menschen nicht bewusst ist:

Der Marsch für Jesus 2014, zu welchen wir als offizielle Medienberichterstatter mit den Gratisplakaten des Christlich Sozialen Österreichs beitrugen, so wie heuer auch wieder, war mit 100.000 Menschen die grösste christliche Popmusikveranstaltung Europas.

Und der Marsch für Jesus 2016 soll noch grösser werden.

Von Anfang an war aber der Marsch für Jesus eine Musikveranstaltung, bei welcher christliche Popmusiker, das Land für Jesus proklamierten.

Im heurigen Jahr vielleicht besonders wichtig, weil es immer mehr islamistische Kräfte gibt, die das Land für Mohammed und nicht für Jesus fordern. So wie wir in Paris und Brüssel gesehen haben, auch bereit sind sich den Weg frei zu Bomben. Und da hilft nur eines: Massen von Christen, die für ihren Herrn eintreten.

Joh 16,33
Das habe ich mit euch geredet, damit ihr in mir Frieden habt. In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.

Weil wir wollen, dass das Land auch in Zukunft weiter Jesus gehört und wir seinem Auftrag nachkommen:

Mt 12,30
Wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich; und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.

Denn unser Land gehört Jesus!

Wann: Samstag, 18.6.2016, 12 Uhr,
Wo: Heldenplatz/Wien

Hier ein Link zum Countdown: Countdown MARSCH FÜR JESUS

4 Tage und 16 Stunden bis zum Start von Europas grössten christlichen Popfestival.

Bist Du mit dabei?

Kommts vorbei? Wir sind da! Jesus auch!

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Christlich Liberalen - Österreichs rot-grüner Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.