Mit vollem Schwung auf den MARSCH FÜR JESUS, 18.6.2016, 14 Uhr, Heldenplatz/Wien

Marsch für Jesus

Ganz ehrlich, Freunde. Eigentlich bin ich froh, dass es unseren Freunden von den Patrioten wieder einmal gelungen ist, trotz schwerwiegender linker Angriffe ruhig zu bleiben. Es zu keiner Massenschlägerei kam.Und das verdankt man de fakto ganz genau zwei Faktoren:

1.) Das die Patrioten, im Gegensatz zu denen die sich als „nicht linksextrem“ betrachten als „nicht Gewalt bereit“ einzustufen sind.

Schade, dass von medialer Seite immer wieder Neo Nazis in die Gruppen der Identitären gemischt werden, so zumindest die Behauptung des Veranstalters, so das dies den Menschen meist nicht bewusst wird. Man hat halt von Medienseite immer etwas Negatives zu berichten.

2.) Einem geradezu selbstlosen Einsatz der Polizei.

Welche sich gegen Steine, Flaschen und Eisenstangen dennoch mutig trauten gegenzustellen. Wenn nunmehr also von Seiten des ORF schwere Vorwürfe erhoben werden, so sollte man sich fragen: Was eigentlich ORF-Journalisten anstatt auf Seiten des Veranstalters auf Seiten der linken Radaubrüder verloren hatten. Nun ja

Bis auf den Teil der sich Richtung Schönbrunn bewegen wollte, sind die Veranstaltungen am Urban Loritz Platz und am Ballhausplatz übrigens friedlich über die Bühne gegangen.

Der Marsch nach Schönbrunn wurde angegriffen und einer der Freunde liegt seither im Koma.

Unzensuriert: Identitärer Demonstrant liegt nach linken Gewaltexzessen im Koma

Möge Gott ihn vor noch Schlimmeren bewahren.

Die Demo für ein „Freies Europa“ und die Demo gegen den Wahlbetrug waren ansonsten beides schöne Erfolge. Sowohl am Urban Loritz Platz als auch am Ballhausplatz.

Da aber alle guten Dinge drei sind, so ist auch für den nächsten Samstag noch eine dritte Veranstaltung geplant. Diesmal für die unter uns des christlichen Glaubens.

Diesmal proklamieren wir, so wie seit 22 Jahren: „Österreich gehört Jesus“.

Wann: Samstag, 18.11.2016, 14 Uhr
Wo: Wien Heldenplatz

Denn wie heisst es:

Lk 11,23
Wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich; und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.