CETA Abkommen auch ohne Beschluss der Nationalstaaten?

TTIP durch die Hintertür?

Der EU Reformvertrag besagt, dass alle 27 Staaten in der EU das gleiche Stimmrecht haben und Verträge mit Einstimmigkeits-beschluss gefasst werden. Die EU Handelskommissarin Cecillia Malmström will nun CETA auch ohne Zustimmung der nationalen Parlamente durchboxen. So der Meldedienst von ORF2. Finden Sie das richtig?

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen - der klassisch-liberalen (Satire-) Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.