Flashmob gegen Wahlbetrug: Es wird Zeit auf die Strassen zu gehen

Obwohl es der österreichischen Bundesregierung durchaus bewusst sein muss, liebe Freunde, dass der Ruf Österreichs unter dem Wahlbetrug, der selbst vom Bundesministerium für Inneres eingestanden wird,  extrem gelitten hat

Es dem Ausland fast unmöglich ist, dem neuen Bundespräsidenten Alexander van der Bellen zu vertrauen, weil man ja nicht weiss, wie weit er mit der Sachlage des Wahlbetrugs vertraut gewesen ist

das Innenministerium schwerwiegende „Fehler“ in zumindest 8 Fällen selbst eingeräumt hat und 5 davon (4 Bezirke in Kärnten und dem Bezirk Oststeiermark) selbst zur Anzeige brachte

8 Fälle als Ungereimtheiten wahrnimmt, hierzu gehören auch Fälle wie Waidhofen/Ybbs, wo es eine 146,9 Prozent Wahlbeteiligung gegeben hat, eine Wahlbeteiligung die bis nach Bulgarien berichtet, in Österreich allerdings als Schlamperei abgetan wird

Trud: Австрийските популисти скочиха за изборни измами

und daher die Bundespräsidentschaftswahl wohl kaum als ordnungsgemäss im Sinne der Verfassung zu bezeichnen ist,

entnehme ich der Kronen Zeitung vom heutigen Tag,
KRONE: Minister rückt raus: „Wiederholung der Wahl steht nicht im Raum

dass man weder daran denkt die Stichwahl zu wiederholen

noch das man die Wahlkarten, welche dieses Problem ausgelöst haben, generell als ungültig erklärt.

Da es aber ohne gezeigten Massnahmen woll kaum möglich sein wird, das Vertrauen Europas, nein, der Welt in Österreich wieder herzustellen

es zu erwarten ist, dass Österreich daher mit schwerwiegenden wirtschaftlichen Problemen im Bereich Export sowie finanziellen Einbussen zu rechnen haben wird,

ist der Flashmob gegen Wahlbetrug nun fast zu einem Muss geworden.

Wir laden daher noch einmal alle Menschen, die in Österreich sich noch an die Verfassung erinnern können,

die sich dem Artikel 1 „Österreich ist eine demokratische Republik Das Recht geht vom Volke aus“ verbunden fühlen

oder beim Präsenzdienst einen Eid auf die Fahne und damit auf die österr. Bundesverfassung schworen

ein

sich mit uns gemeinsam,

am 11.6.2016, 16 Uhr

vor der Bundespräsidentschaftskanzlei am Ballhausplatz einzufinden

und dort lautstark ihren Unmut im Rahmen eines Flashmobs (Smart Mobs) auszudrücken.

Denn: Österreich ist eine demokratische Republik, oder sollte zumindest eine sein.

Eure

Christlich Liberalen

Flashmob gegen Wahlbetrug, Samstag, 11.6.2016, 16 Uhr, Ballhausplatz/Wien

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen - der klassisch-liberalen (Satire-) Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.