Präsidentenwahl: Die Spannung ist fast unerträglich

,
Wer daran glaubt, dass kaum ist der letzte Stimmzettel abgegeben, oder die letzte Wahlkarte eingegangen die Bundespräsidentenwahlen vorbei wären der irrt.

Schaue ich nämlich heute in mein Facebook so lese ich dort ausschliesslich Postings wie:

189.000 Stimmen liegt Hofer nach den Wahllokalen laut Innenministerium vorne. Das müsste sich ausgehen.

Lese ich Meldungen wie:

In 7 Bundesländern ist Hofer vorne. Und dennoch meldet der ORF Van der Bellen als Zwischenstandssieger. Woher die ihre Zahlen nehmen?

Die Ansicht des Volkes

Und mir wird bewusst:

Gleichgültig wer am heutigen Tag das goldene Tor schiesst. Letztendlich wird man wahrscheinlich von der anderen Seite auch in Zukunft immer und immer wieder behaupten: Es war Wahlbetrug.

Von Seiten Alexander van der Bellens Leuten, sollte letztendlich doch noch Norbert Hofer gewinnen, weil man ihnen Alexander van der Bellen als Zwischensieger vermeldet hatte und ansonsten, spricht man von Seiten Norbert Hofers Leuten jetzt schon vom möglichen Wahlkartenbetrug.

Ob es wirklich einen Wahlbetrug geben wird? Ich weiss es nicht. Eines ist sicher. Von Seiten des ORF gab es bereits jetzt einen Meldungsbetrug. Denn:

Fragt man das Innenministerium so liegt Norbert Hofer vor Auszählung der Wahlkarten um 189.000 Stimmen vorne, während der ORF Alexander van der Bellen als Zwischensieger verkündet.

Und: Die offiziellen Zahlen hat hoffentlich immer noch das Innenministerium und nicht die Hochrechner des ORF.

ORF als Hoheitsinstanz?

Woher der ORF die 4000 Stimmen Führung nimmt? Ich weiss es nicht.

Wie der ORF die Wahlkarten berücksichtigen kann, zu einem Zeitpunkt, wo diese noch gar nicht ausgezählt sind?  Weiss ich auch nicht.

Jedenfalls nicht vom Innenministerium.

BMI: Offizielles Endergebnis der Bundespräsidentenwahlen ohne Wahlkarten

Eine berechtigte Frage an den ORF also: Woher nehmt ihr eigentlich die Zahlen?

Und genau das macht mich persönlich auch ein wenig stutzig. Stutzig, weil dies ja bedeutet, dass der ORF Hellseher beschäftigt.

Die EU hat gesprochen

Macht uns Christlich Liberale dazu geneigt, einen Antrag auf Verfassungsänderung zu befürworten:

Österreich ist eine Dikatur, das Recht geht von Brüssel aus.

So wie ich es unlängst auch im Facebook las.

Hatten nicht Schmidt und Juncker bereits im Vorfeld mitgeteilt, wie die Wahlen auszugehen hätten?

Legt heute zu Tage bereits die EU fest, wie Wahlen auszugehen haben?

Ich weiss es nicht.

Ich kann nur feststellen: Es ist nichts so fein gesponnen, dass es nicht an die Sonne kommt.

Wir warten dann mal den Sonnenaufgang ab!

Advertisements

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen - der klassisch-liberalen (Satire-) Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.