Der Bundespräsident und die Europa Frage

„Eines verstehe ich nicht,“ hat mich heute mein Freund Charli Wolf gefragt:

„Der Juncker sagt, für Europa wäre Norbert Hofer eine Katastrophe und wenn ich Dein Programm richtig verstehe, seid ihr für eine Umgestaltung der EU nicht aber für den Austritt.

Wieso also wirklich Hofer?“

EU Standpunkt Hofer

Vielleicht kann man diese Antwort ganz einfach der Endansprache Norbert Hofers am Viktor Adler Markt entnehmen. Eine Ansprache bei der er klar darauf verweist:

Die FPÖ ist nicht für den EU Austritt. Sie ist für die Umgestaltung. Die Gestaltung vom Menschen.

Und genau darinnen trifft die FPÖ die Anschauungen der Christlich Liberalen.

EU Standpunkt Christlich Liberale

Denn: Auch wir Christlich Liberalen sind für das Christlich Liberale Schweizer Modell. Ein Direkt Demokratisches Europa. Auch wir sind für Europa.

Wir sind sogar für ein doppeltes Europa. Mit einer neutralen Zone der ehemaligen Staaten der Pillersdorfer Verfassung.

Was wir aber nicht glauben

Das wenn Alexander van der Bellen auf den europäischen Zentralstaat drängt, dies die Briten am 22.6. sehr davon überzeugen wird auf den BREXIT zu verzichten.

Diese dann in der EU verbleiben wollen. Und wenn Grossbritannien geht, dann folgen weitere.

Es die EU Kritiker sehr überzeugt, wenn man deren Kritik, den Demokratieverlust, damit bekämpft, dass man die Demokratie noch weiter abbaut.

Und auch nicht, dass man die Neutralitätsbefürworter damit überzeugen kann, dass man die NATO in Europa immer weiter stärkt.

Noch nicht einmal, dass man die TTIP Gegner dadurch gewinnt, dass man TTIP in Zukunft einfach CETA nennt.

Diese Menschen haben Sorgen. Und die gehören berücksichtigt.

Ein Direkt Demokratisches Europa

Nein, bei all diesen Entscheidungen gehören ganz einfach die Menschen mit einbezogen.

Damit es letztlich „unser Europa“ und nicht „die EU“ wird.

Und genau dafür scheint uns Alexander van der Bellen ganz einfach den falschen Lösungsansatz zu bieten, in dem er einfach, über die Menschen hinweg, einen europäischen Staat errichten will.

Den man letztendlich dann wirklich nur mit Hilfe der NATO erhalten kann.

Finden Sie nicht?

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen - der klassisch-liberalen (Satire-) Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.