Radio Maria ist auch nur durch Spenden finanziert ….

Radio MariaJa Freunde! Radio Maria, ein christlicher Sender, in Wien 12.   stationiert, ein kleiner Sender, ja gewiss, nicht so groß wie andere Rundfunkstationen, hat ehrenamtliche MitarbeiterInnen und Mitarbeiter und nur ganz wenig fix angestellte MitarbeiterInnen. Dieser Sender erhält sich nur durch ehrenamtliche Tätigkeiten, wie kochen, putzen und Programme falten, alles ehrenamtlich und für Gottes Lohn, wie die Mitarbeiter selber feststellen.

– Radio Maria hören  –Ich kenne da einige, die meinen, eine ehrenamtliche Tätigkeit wäre etwas Schönes. Ja, wenn jemand  Pension hat, dann kann er ehrenamtlich kochen, putzen oder Kunden bedienen.

Damit aber der Sender überleben kann, gibt es im Jahr immer wieder sogenannte Spendentage, an denen im Sender um Spenden geworben wird. Ja, das leidige Thema Geld, um das kommen wir auch bei solchen tollen Projekten nicht herum. wir wollen zwar gratis hören, super , aber Spenden hergeben,  soll der Nachbar.

Ich könnte auch andere Internetradios erwähnen wie Radio Kontrakrebs, ein Radio für Kinder unnd so weiter …. alles ehrenamtliche Tätigkeiten …

Ohne ehrenamtliche Tätigkeiten würde in unserem Land vieles nicht funktionieren wie :

Deutschkurse in Pfarren, private Onlineradios, Flüchtlingshilfe, usw.. usw …

Das ist ja immer schon so gewesen, auch damals in den 80 er Jahren bei den Spruchplakaten. Plakate bestellen, aber Spenden, Nein! Aber das ist jetzt anders. Jeder kann sich ab sofort selber die tollen Spruchplakate herunterladen – im Mai wurden einige Plakate erneuert und ergänzt und doppelte Plakate erneuert: www.gratisplakate.gnx.at

Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.