Christlich Liberale: Was zählt ist ein starkes Team

Ganz ehrlich, Freunde. Da sitze ich am heutigen Morgen da und überlege über welches Thema ich schreiben könnte.

Welches Thema am heutigen Tag wirklich notwendig wäre.

Da wäre einmal die Armut des Volkes, laut Eurostat-Statistik jede(r) Vierte der/die unter der Armutsgrenze lebt, die eigentlich seit dem die  Bundespräsidentenwahlen begonnen haben, nein, schon seit der Flüchtlingswelle, für die Politiker/innen nichts mehr zählt. 

Da ist die Tatsache, dass es den Christlich Liberalen gelungen ist, seit dem gestrigen Tag, die ÖVP im Alexa Ranking zu überholen. Wir inzwischen also zur stärksten christlichen Mannschaft Österreichs aufgestiegen sind. Wofür wir uns bei all unseren Freunden und Freundinnen natürlich herzlich bedanken.

Die ÖVP liegt übrigens bei 1,083,651 fallend, während es die Christlich Liberalen auf 1,042,767 steigend gebracht haben.

Der Ausgang der 1. Runde der Bundespräsidentenwahlen hat offensichtlich das Gesamtinteresse der Bevölkerung an der Politik geweckt. Bis auf wenige Ausnahmen (BZÖ, Freidemokraten) konnten sämtliche Mannschaften ihre Internetauftritte besser in Stellung bringen. Bezeichnend das die Christlich Liberalen die ÖVP, das die Monarchisten das BZÖ überholt haben. Den stärksten Interessenzuwachs veruzeichneten diese Woche die Rekos, die mit einem Interessenzuwachs von 1.351.661 Positionen ihre Position deutlich verbesserten.

Denke daran, dass Morgen hier in Bulgarien Ostern ist. Aufbruch. Auferstehung.

Und entschließe mich dann doch, erst einmal die Kolumne von Charli Wolf zu betreuen. Einmal zu schauen, was Charli für heute vorbereitet hat.

Und ich staune. Ich staune über 5 wunderschöne neue Stories, oder wie man früher im Deutschen gesagt hätte, Geschichten oder Artikel, die mich zum Nachdenken anregen.

Lese:

Da ist dieser Hans-Georg Peitl in Wien. Und der macht Alles ehrenamtlich.

Danke Vater denke ich mir. Verkaufen soll ich heute also offensichtlich nichts.

Und als ich so drüber nachdenke, da fällt mir auf:

Ich kann zwar jeden Tag eine ganze Reihe von Stories verlegen, wie hat Charli bei einem Interview im Rahmen des deutschen Radiosenders Nord-Ostsee Strandradio gesagt, mein Verleger sitzt gerade in Südbulgarien und dort bebt gerade die Erde, kann dies aber nur, weil ich ein Team von Aktivisten um mich gesammelt habe, die mich dabei unterstützen.

Aktivisten, die ihre Werte besitzen. Christliche Werte. Die sie in die Politik mit einbringen wollen.

Und plötzlich fällt mir ein, warum wir die ÖVP so leicht überholen konnten.

Wäre unsere politische Arbeit von Anregungen und Werten genauso arm, wie die Österreichische Politik heute zu Tage geworden ist, so wäre dies unmöglich gewesen.

Weil aber eine ganze Reihe von Menschen ehrenamtlich daran mitwirken, die Welt ein Stück besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben und hierbei alle miteinander auf Gott vertrauen, so sind wir kaum zu stoppen.

Denn was sollte Einer sagen: Ihr dürft nicht politisch, also Mensch, Stadt, Volk vertretend sein? Oder: Lasst endlich diesen Gott in Ruhe?

Nein: Einer denkt, zwei denken mehr und alle miteinander finden die Lösungen.

Lösungen, die uns Gott durch unsere Gedanken schenkt.

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.