Adam und Eva

Paradiesisch leben. Herrlich. Frei, unbescholten, naturverbunden. Viele warten auf den Sommer. Leben wie Adam und Eva. Ich meine jetzt nicht eine neue Staffel von gleichnamiger Serie vom RTL. Ich meine frei sein. Frei von Zwängen. Frei von Lügen. Frei von Versuchungen. So wie der Herr Gott Adam schuf. Und das Leben wäre schön. Aber Mensch erträgt das anscheinend weniger. Er will versucht werden. Er will versuchen. Er sucht. Eine Sucht, die in ihm steckt. Probieren was verboten ist.

Und der Apfel das Sinnbild des Verbotenen und die Schlange als Verführung.

Kleine Kinder probieren es auch immer aus. Bis an die Grenzen gehen. Bis einer sagt: „Nein, das tut man nicht, das lässt man sein“. Übrigens ein Songtext der auf meinem zweiten Album Charli Wolf “ Einfach ich“ vertont zu hören sein wird.

Mann und Frau von Gott als Partnerschaft kreiert irren nach dem Sündenfall durch die Welt. Und wir als Nachkommen haben dieses Kreuz mitzutragen. Und fallen auch auf die „Figur der Schlange“ immer wieder aufs neue herein.

Denn wir sind zu wenig standhaft NEIN zu sagen. Selbst wenn wir erkennen es ist nicht richtig. Im Gegenteil.

Machthabende werden selber zur Schlange, um Menschen in die Irre und aus dem Paradies zu vertreiben. Aber eins steht fest: Auch diese „Schlangen“ werden Ihre Apfelbäume finden und wie Schneewittchen an den vergifteten Früchten zu Fall kommen.

Aber das können wir nicht selber. Hier und jetzt. Und brauchen es nicht erst zu versuchen. Diese Vertreibung erleben die Menschen von Kriegstreiberei, Folter und falschem Zeugnis. Dann wenn sie vor Gottes Angesicht am Tag des Todes stehen und Verantwortung für Ihr Leben abliefern müssen.

Gott wollte das Paradies. Der Mensch hat dieses GUTE Wollen schändlich missbraucht.

Wir können die Historie nicht zurückdrehen. Aber wir müssen uns daran kein Beispiel nehmen. Denn das Paradies hat Gott deswegen nicht geschlossen. Er verteilt nur jetzt Eintrittskarten. Und das Leben ist die Security-Funktion ungeliebte Ungläubige abzuweisen.

Euer Charli

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Christlich Liberalen - Österreichs rot-grüner Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.