Jesus, der bekannteste Revolutionsgeist aller Zeiten

„Eigentlich dachte ich, dass ihr vom österreichischen Boten christlich seid“, hat mich am gestrigen Tag Einer in einer der zahlreichen Pfingst Gemeinden in Wien angesprochen und dann gemeint:

“ Dabei schreibt ihr in Eurer Zeitung hauptsächlich weltliche Dinge. Schreibt über:

Politik

Mt 6,33
Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

Monarchie

Joh 18,37
Da fragte ihn Pilatus: So bist du dennoch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es, ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, dass ich die Wahrheit bezeugen soll. Wer aus der Wahrheit ist, der hört meine Stimme.

Direkte Demokratie

Offb 20,6
Selig ist der und heilig, der teil hat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

Armutsbekämpfung

Mt 25,40
Und der König wird antworten und zu ihnen sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

Banken

Mt 21,12
Und Jesus ging in den Tempel hinein und trieb heraus alle Verkäufer und Käufer im Tempel und stieß die Tische der Geldwechsler um und die Stände der Taubenhändler

Steuern

Mt 17,25
Er sprach: Ja. Und als er heimkam, kam ihm Jesus zuvor und fragte: Was meinst du, Simon? Von wem nehmen die Könige auf Erden Zoll oder Steuern: von ihren Kindern oder von den Fremden?

Der goldenen Regel

Lk 10,27
Er antwortete und sprach: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und von ganzem Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst« (5.Mose 6,5; 3.Mose 19,18).

Der Arbeitplatzschaffung

Eph 4,28
Wer gestohlen hat, der stehle nicht mehr, sondern arbeite und schaffe mit eigenen Händen das nötige Gut, damit er dem Bedürftigen abgeben kann.

und Friedensstiftung

Matth. 5,9
Selig, die Frieden stiften, denn sie werden Söhne Gottes genannt werden

Da frage ich mich wirklich, was das eigentlich mit Jesus zu tun hat?“

Ganz ehrlich Freunde, ich musste schmunzeln und freute mich wieder auf den

 

MARSCH FÜR JESUS 2016
18.Juni.2016, 12 Uhr
Wien, Heldenplatz

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Jesus, der bekannteste Revolutionsgeist aller Zeiten

  1. Frank Poschau schreibt:

    Die 96 Thesen zur Demokratiereform der BDR von Frank Poschau.
    1. Die Kirche ist vom Staat zu trennen.
    2. Glaubensfreiheit, solange es nicht dem Allgemeinwohl schadet.
    3. Das Volk erhält die Allmacht.
    4. Volksvertreter handeln im Lebensbereich, ohne gesonderte Zuwendungen.
    3. Die Gesetze des GG verlieren alle Zusätze, werden reformiert.
    4. Volksvertreter kommen aus dem Volk, haben keine Verbindung zur Wirtschaft oder
    Nebeneinkünfte.
    5. Volksvertreter werden für Ihre Handlungen zur Verantwortung gezogen.
    6. Die Verfassung wird reformiert.
    7. Rechtsreform, das Rechtssystem ist abgesondert von Politik und Wirtschaft.
    8. Anwälte bekommen nur bei Erfolg Geld.
    9. Richter werden vom Volk benannt, haben keine Nebeneinkünfte, noch Sonderrechte.
    10. In jedem Ort gibt es ein Schiedsgericht, aus Bürgern von Bürgern benannt.
    11. Kein Erbrecht, der Erblasser bestimmt über sein Eigentum.
    12. Bei fehlenden Testament erbt die Allgemeinheit.
    11. Einführen der Todesstrafe für Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit vollem Bewusstsein.
    12. Die Todesstrafe dürfen die Opfer vollstrecken, ansonsten die Angehörigen.
    13. Die Gewaltenteilung wird aufgehoben, Ordnungskräfte unterstehen dem Gewissen, den
    Gesetzen und werden bei Vergehen gegen diese zur Verantwortung gezogen.
    14. Das Volk hat ein Recht auf Schutz und Gemeinschaft.
    15. Gemeinschaftsentscheidungen werden durch Volksentscheide entschieden, die Mehrheit ist
    zu akzeptieren, bei Unentschiedenheit entscheiden die Mehrzahl der Mütter.
    16. Kinder werden erzogen und erhalten jeden Schutz.
    17. Nur ein Schulsystem, Schulkleidung, Bücher, Schulessen sind kostenlos.
    18. Schüler/Studenten/ Rentner fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln kostenfrei.
    19. Technik wird dem Leben unterstellt, Gewalt und Verherrlichung zur Gewalt sind entbehrlich.
    20. Alle sozialen Bedürfnisse und die dazu gehörigen Mittel sind im Volksbesitz, haben
    ausschließlich dem Allgemeinwohl zu dienen.
    21. Steuerrecht und Aufkommen fallen den Städten und Gemeinden vor Ort zu.
    22. Steuern werden immer in die Volksgemeinschaft abgeführt, wer das Vertrauen missbraucht oder
    sich daran beteiligt, wird aus der Gemeinschaft ausgeschlossen.
    23. Abgaben an ein vom Volk bestimmten übergeordneten Senat, zum Allgemeinwohl, werden dem
    Bedarf angepasst, unterliegen der sofortigen Rechenschaft.
    24. Ein Grundeinkommen sichert ein lebenswertes Leben.
    25. Arbeit wird dem Leben unterstellt, dient ausschließlich dem Allgemeinwohl.
    26. Arbeitspflicht ergibt sich aus dem Bedarf und dem Schutz des Allgemeinwohls, wobei die
    Gesundheit immer dem Arbeitswert übersteht.
    27. Keine Werbung für Gifte und dem Mehrverbrauch.
    28. Werbung nach der Steuer.
    28. Einzelhandel und Direktvermarktung.
    29. Keine Massentierhaltung.
    30. Tiere sind Lebewesen, Tierquälereien werden dem GG gleichgestellt.
    31. Tiere werden nicht eingesperrt, vorgeführt oder verfolgt.
    32. Farbstoffe, Chemie und irreführende Nahrungsergänzungsmittel werden verboten.
    33. Die Erde wird als Lebensraum anerkannt, alle Zerstörungen oder was dem Allgemeinwohl
    schadet, wird wie Verbrechen gegen die Menschlichkeit behandelt.
    34. Die Vergangenheit wird aufgearbeitet und dient dem Lernen.
    35. Eine Amnestie sichert einen Neuanfang, außer Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
    36. Anbieten von selbstständigen Arbeiten unterliegen dem Können und Fähigkeiten.
    37. Alle Anbieter von Leistungen stehen für Ihr Produkt, mit Eigentum und Leben.
    38. Anbieter von Leistungen die betrügen, erhalten keine Möglichkeit der Rehabilitation.
    39. Firmen haben nur einen Stammsitz, keine rechtlichen Zweitsitze oder Zweiggesellschaften.
    40. Es gibt keine Institutionen die andere Arbeitsleistungen handeln oder Produkte zum Zwecke
    der Wertmehrung anhäufen und zurückhalten.
    41. Spenden und Steuerbegünstigungen werden aufgehoben.
    42. Leistung für die Gemeinschaft wird immer anerkannt, Zuwiderhandlungen haben immer den
    Ausschluss zur Folge.
    43. Energie steht jedem Haushalt frei zur Verfügung, wobei die Verschwendung wie §33 bestraft
    wird.
    44. Schutzbefohlene erhalten jede Zuwendung, Leben und Gesundheit zu garantieren.
    45. Lebensunfähigkeit wird dem Allgemeinwohl unterstellt, Entscheidung im Einzelfall, aber nie
    mit Gewalt.
    46. Wohnraum ist Bürgerwohl und ein Grundrecht.
    47. Kein Bürger wird bevorzugt, außer in einem Notfall, da gilt §35.
    48. Keine Waffenproduktionen, noch Handel.
    49. Eigentum wird dem Allgemeinwohl unterstellt, wenn der Eigentümer sich grob fahrlässig
    verhält, was zur Zerstörung oder Gefahr der Gemeinschaft sich auswirkt.
    50. Freundschaft und Frieden zu anderen ist das höchste Gut.
    51. Keine wirtschaftlichen Vorteile durch Zerstörung von anderen Kulturen oder die solche
    begünstigen, um an der Natur oder anderem Leben Zerstörung zu begehen.
    52. Jeder Volksvertreter eines anderen Landes, Glaubensgemeinschaft achtet unsere GG.
    53. Das Diplomatenrecht wird aufgehoben.
    54. Die US- Army ziehen aus Deutschland ab, nehmen ihre Waffen mit.
    55. Es bestehen keine Verpflichtungen aus der Vergangenheit.
    56. Alle Mittel werden dem Allgemeinwohl übereignet.
    57. Weltraumforschungen werden eingestellt.
    58. Die Weltmeere werden vom Müll befreit.
    59. Plastik wird durch Naturprodukte ersetzt.
    60. Überfluss ist Zerstörung, keine künstliche Obsoleszenz.
    61. Waren aus der heimischen Produktion erhalten den Mehrwert.
    62. Transportwege sind zu verkürzen.
    63. Schiene vor Straße.
    64. Arbeitswege unterliegen den Arbeitsaufgaben, Sinn vor privatem Nutzen.
    65. Medien sind frei, auch von Gewalt und Mitteilungen von Personen, außer wenn die Personen
    ihre Zustimmung gegeben haben.
    67. Ein Sender im Radio und TV steht dem Allgemeinwohl zur Information zu, GEZ wird
    abgeschafft.
    68. Gewalt wird aus der Medienlandschaft getilgt.
    69. Sexuelle Freiheit, solange die Sitten und Bräuche in der Öffentlichkeit nicht beeinflusst
    oder andere durch Gewalt, wie niedrige Beweggründe, dazu beeinflusst werden.
    70. Keinen Leistungssport, Sport genügt der Ertüchtigung, Wettkämpfe werden freiwillig ohne
    Zuwendungen oder Stimulanzen vollzogen.
    71. Kunst und Kreativität sind Ausdruck der Freude und werden gefördert.
    72. Der Wert von toten Gegenständen unterliegt dem Lebenden.
    73. Versicherungen werden abgeschafft, der Bürger bewegt sich im Rahmen der GG und achtet
    das Wohl und Eigentum seiner Gemeinschaft.
    74. Banken, Sparkassen werden zu Dienstleistern.
    75. Banken, Sparkassen sind Spekulationen untersagt.
    76. Es gibt keine Staatsverschuldung.
    77. Der Wettbewerb auf Wachstum wird aufgegeben.
    78. Demokratischer Sozialismus ist die neue Staatsform, zum Wohle der Gemeinschaft.
    79. Die EU, im Sinne des Zentralismus wird beendet.
    80. Alle Vereinigungen wie UNO/ UN/ Brüssel sind zu meiden.
    81. G8/ G20 wird zur kriminellen Vereinigung erklärt und aufgelöst.
    82. Die Beziehung zu Russland wird neu geordnet, zum Frieden und Schutz ausgebaut.
    83. Alle Kraft dem Frieden und Verständnis anderer Kulturen.
    84. Hilfe anderer Kulturen und Glaubensgemeinschaften steht zur Selbsthilfe und hinter dem
    Schutz der Gemeinschaft, aber nie zum Eigennutz.
    85. Wasser ist Lebensmittel, kostenfrei und zu schützen, bei Zuwiderhandlung §33.
    86. Gesundheit entsteht aus dem Tun für die Gemeinschaft und dem Allgemeinwohl, nicht im
    Widerspruch zum Erhalt der Natur.
    87. Jeder Bürger der geistig in der Lage ist, bestimmt über sein Leben, kann es beenden, wenn er
    keinen anderen gefährdet, Hilfe durch Ärzte wird gewährleistet.
    88. Ärzte sind Dienstleister ohne wirtschaftliche Kontakte, dem Patienten, der Gesellschaft und
    ihrem Gewissen verpflichtet.
    89. Beerdigungen werden in eingeäscherter Form vollzogen.
    90. Krankenhäuser sind keine Privatunternehmen, entziehen sich dem Wettbewerb.
    91. Fürsorgeeinrichtungen betreiben keinen Kinderhandel.
    92. Es gibt keine privaten Arbeitsvermittler.
    93. Atomenergie wird neu überdacht, es gibt keine Atomwaffen.
    94. Die Sauberkeit der Atemluft resultiert aus dem Gesamtbild zur Erhaltung des Lebens.
    95. Vertrauen ist das höchste Gut der Gemeinschaft.
    96. Verhütungsmittel sind kostenfrei, wobei bei Frauen Spiralen, der Umwelt zur Liebe, zu
    bevorzugen sind.

Kommentare sind geschlossen.