Alle Menschen sind gleich

Artikel 1
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.

Und daher verstehe ich im Normalfall nicht, dass dies für Menschen, anderer Glaubensrichtungen nicht gelten sollte. Verteidige im Regelfall, dann wenn es um die Islam Kritik geht, den Islam, weil ich finde, dass auch diese Religion ihre Berechtigung besitzt.

Aber:

Ich verstehe nicht, dass es gerade Kräfte des Islams, zugegeben nur des politischen Islams, die sogenannten „Islamisten“ sind, welche die Entfernung von Kreuzen aus den Schulklassen fordern, den Adventkranz verbieten wollen oder sich dagegen aussprechen, dass der Nikolaus in den Kindergarten kommt.

Sich zwar darüber aufregen, dass die Christen in den Kindergärten Schweinefleisch essen, sich in der Fastenzeit aber genauso darüber beschweren, dass ihre Kinder in dieser Zeit, aus Gründen der Gleichberechtigung ebenfalls kein Fleisch zu essen bekommen.

Verstehe nicht, warum unsere Regierung und da weiß ich nicht, wie weit dies überhaupt religiös und nicht nur politisch motiviert ist, bei all diesen Verboten, bis hin zur Umbenennung des historisch bekannten Christkindlmarkts in Weihnachtsmarkt, einfach mitspielt und nicht darauf verweist, dass alle Menschen gleich sind.

Ja, auch die Christen ihre Menschenrechte nach Artikel 18 leben dürfen.

Artikel 18
Jeder hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht schließt die Freiheit ein, seine Religion oder Überzeugung zu wechseln, sowie die Freiheit, seine Religion oder Weltanschauung allein oder in Gemeinschaft mit anderen, öffentlich oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Kulthandlungen zu bekennen.

Denn stand in den allgemeinen Menschenrechten der Vereinten Nationen aus dem Jahr 1948 nicht:

ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde?

Wirklich ALLE?

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen - der klassisch-liberalen (Satire-) Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.