Alle guten Dinge sind sieben

Zumindest biblisch gesehen, denn da ist es die Zahl der Fülle.

Weniger gut ist es, wenn einem gerade 7 Tage vor dem Ende des Unterstützungserklärungswahlkampfs noch genau sieben Unterstützungserklärungen aus dem 6.Wiener Gemeindebezirk fehlen, man also nicht weiß, ob man in dem eigentlich persönlich angestrebten Bezirk, Wiens Sozialbereich, mit 9 Obdachlosenheimen, auch antreten wird können.

Nicht weiß: Hat es sich gelohnt den gesamten Sommer über bei bis zu 40 Grad im Schatten zu verharren und an die Menschlichkeit zu glauben oder nicht?

Nur hoffen kann: Irgendwann in den nächsten 7 Tagen kommen 7 freundliche Menschen und helfen uns unser Baustück zu vollenden. Vielleicht heute?

Sollten Sie also im 6.Bezirk wohnen und uns bisher nicht unterstützt haben, so machen sie es sich bewusst es könnte gerade auf ihre eine Unterschrift ankommen.

Kommen Sie doch in der Zeit von 12 bis 17 Uhr zu uns in die U-Bahn Station Pilgramgasse, nehmen sie einen Ausweis und 5 Minuten Zeit mit (keine Kosten). Sie würden uns wirklich helfen!

Helfen den schönen Satz: „Alleine kann ich nur verlieren, aber gemeinsam sind wir stark.“ zu verwirklichen.

Denn wie hatte ich es im Titel eines meiner Bücher gesagt: Die Bergpredigt – Auf Dich kommt es an!

Advertisements

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Christlich Liberalen - Österreichs rot-grüner Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.