Ein kleines Wunder oder religiöse Erneuerung? Eine Glaubenserneuerung ….

Hl KreuzEin kleines Wunder oder religiöse Erneuerung? Auf der einen Seite sind im Kloster Hl. Kreuz so viele Mönche, wie es noch nie waren, nämlich 91! Zur Zeit der klostergründung waren es nicht einmal so viele. Und auf der anderen Seite waren heuer wieder tausende Jugendliche in Medjugorje. und wie mir von versch. Seiten erzählt wurde, wurden viele Jugendliche von den Gebeten, der Musik und der positiven Stimmung so ergriffen, dass hunderte Jugendliche sich bekehren ließen. Wow! Und das alles trotz der Kirchenaustritte?Auch die Hausmessen nehmen wieder zu. Hier stellt sich die Frage, ist die Kirche, der Glaube in den kleineren Familien oder Gebetskreisen wieder so stark, dass diese Kreise doch wieder eine Erneuerung von Innen schaffen können? Das wäre doch wunderbar. Oder ist es das Jahr des Gebetes, das der Papst heuer ausgerufen hat doch so wirksam? Kann doch sein? Es ist schön, wenn sich junge Menschen dazu entschließen, ihr Leben Jesus Christus zu widmen.

Vielleicht können die Mönche in Hl. Kreuz bald andere, ehemalige Klöster beleben und somit das Klostersterben beenden. Denn schließlich waren es die Klöster, die im Mittelalter die Zentren des Glaubens bildeten. Und solche Zentren, ob im  großen alten Kloster oder in dem neuen kleineren „Wohnkloster“  in den Städten, der Glaube kann nur so wieder verbreitet werden.

Was ist ein Wohnkloster? Ganz einfach, ein Kleingruppe von mindestens 6 bis 12 Mönchen leben zusammen in zusammengelgten Wohnungen, kleinere Einhaiten, wo Raum für Gebete, Treffeen, religöse Feiern gegeben ist, um so schneller und effizizenter in die Pfarren gehen zu können, dort das Leben mitzugstalten oder den Menschen an Ort und Stelle helfen zu können. Denn wenn die Menschen nicht mehr zu Gott kommen, muss Gott zu ihnen kommen. In diesem Sinne, besuchen Sie mal Hl. Kreuz im Wienerwald, falls Sie noch nicht dort waren.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.