Dieser Papst überrascht ständig …

Papst Franziskus und Papst BenediktPremiere im Vatikan: Papst Franziskus und ehemaliger Papst Benedikt machen gemeinsam einen Sommerurlaub in Castel Gandolfo:

Wie eben die Medien berichteten, gibt es wieder einmal in Rom eine Neuigkeit, ja sogar eine Premiere: Papst Franziskus und der ehemalige Papst Benedikt machen gemeinsam im Castel Gandolfo. nörlich von Rom, den Urlaub. Dabei hat Papst Franziskus den ehemaligen Papst Benedikt, den ehemaligen Leiter der Glaubenskongregation, dazu eingeladen. Aber jeder, der genau weiß, dass diese Institution folgendes Ziel hat, weiß, dass diese Einladung kein Zufall sein kann und sicher beabsichtigt ist: In Ruhe und im Gebet die wichtigen Fragen zu diskutieren:

Bei der Erfüllung dieser Aufgabe, die katholische Glaubenslehre zu fördern und die Studien, die zum Wachstum des Glaubens beitragen, zu unterstützen, »damit auf die durch den Fortschritt in Wissenschaft und Forschung entstandenen Probleme eine angemessene Antwort im Licht des Glaubens gegeben werden kann« bedient sich die Kongregation auch »wissenschaftlicher Symposien und Zusammenkünfte, die sich mit Fragen von lehrhafter Bedeutung beschäftigen«,  sowie »verschiedener Initiativen zur Verteidigung der wahren Lehre, der christlichen Tradition und des Lehramtes« (vgl. Attività della Santa Sede, Città del Vaticano 1997, S. 669)

Was sagt uns aber dieses gemeinsame Treffen: Hier geht es in erster Linie nicht um Erholung. Hier geht es sehr wohl um wichtige Fragen bezüglich der Familien und die Glaubenslehre, dem Priesteramt und seine derzeitige Stellung in Kirche und Staat und es geht dem jetzigen Papst sehr wohl auch darum, die Fragen zu klären, wie die brennende Fragen vieler Christen und Gläubigen mit der Glaubenlehre zu vereinbaren sind.

Daher ist es logischerweise nicht so falsch, den ehemaligen Leiter und Kenner der Glaubenslehre, der ja Ratzinger immer war, einzuladen und über alle diese Probleme zu diskutieren und die Glaubenslerhe vielleicht auch zu erweitern.

Warten wir ab, was nach diesem Urlaub noch so alles an Erneuerungen uns erwarten wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.