Ich lade alle ein, wagemutig und kreativ zu sein ..

Papst heuteEvangelii Gaudium, 33

Ich lade alle ein, wagemutig
und kreativ zu sein in dieser
Aufgabe, die Ziele, die
Strukturen, den Stil und die
Evangelisierungs-Methoden
der eigenen Gemeinden zu
überdenken.

Eine Bestimmung
der Ziele ohne eine angemessene
gemeinschaftliche Suche
nach den Mitteln, um sie zu erreichen,
ist dazu verurteilt, sich
als bloße Fantasie zu erweisen.
Papst Franziskus über die
„Seelsorge unter missionarischem
Gesichtspunkt“.  Zitat – Der sonntag

Papst Franziskus

Was meint der Past wieder damit? In

der Evangelisierung nicht immer nur in den alten Bahnen zu denken, sondern auch mal neue Wege zu gehen. Ziele, die ich mir setze, werden wertlos, wenn sie nicht umgesetzt, nicht erreicht werden. Diese Träume zerplatzen bald wie eine Seifenblase.

Aber warum tun sich Menschen so schwer, umzudenken, neue Wege zu gehen oder in den Gemeinden oder Pfarren etwas Neues zuzulassen.  Ist das die Angst vor dem

Unbekannten, vor dem Neuen, vor dem Scheitern. Wer wagt gewinnt, ein passendes Sprichwort, dass uns wie der Papst ermutigen soll, eben neue Wege zugehen und mutig in die neue Zukunft zu schreiten. Nützen wir die Lange Nacht der Kirche dazu, die eigenen Ziele neu zu definieren und so etwas Neues anzufangen. Brechen wir mit Jesus und mit den vielen Jugendlichen auf, diese neuen Wege mit Gott zugehen.

 

 

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.