Christlich und doch liberal: Ist das möglich?

Ganz ehrlich, liebe Freunde, nachdem uns immer mehr unserer christlichen Anhänger und Leser unserer Zeitung danach befragen: „Christlich und doch liberal: Ist das überhaupt möglich?“ so habe ich mich dazu entschlossen, genau auf diese Frage einmal eine Antwort zu geben. Ja, ist denn die Bibel nicht von Grund auf liberal?

Römer 8,2
Denn das Gesetz des Geistes, der lebendig macht in Christus Jesus, hat dich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes.

1.Korinther 9,19
Denn obwohl ich frei bin von jedermann, habe ich doch mich selbst jedermann zum Knecht gemacht, damit ich möglichst viele gewinne.

Liberal, freiheitsliebend oder freiheitssuchend, was dieses Wort im eigentlichen Sinn aus dem lateinischen bedeutet, ist, so wie ich gerade gezeigt habe, der Grundansatz der paulinischen Lehre, im Sinne Jesus Christus.

Paulus rühmt sich in Römer 8,2, dass ihn das Gesetz des Geistes, die goldene Regel, dass „Liebe Gott den Herrn, der Alles gemacht hat und Deinen Nächsten, auch Deine Feinde, wie Dich selbst“ frei gemacht hätte vom Gesetz des Todes, also dem Dienst am Gott Mammon, dem Geld und der Gier, welches heute für die meisten politischen Bewegungen im Mittelpunkt steht. Aber: Gehört dieses Gebot nicht letztlich zur Be-Frei-ung des Menschen?

Paulus macht im 1.Korinther 9,19 darauf aufmerksam, dass obwohl er durch die goldene Regel frei geworden war, er sich selbst zum Knecht aller gemacht habe, indem er diese Nächstenliebe lebte.

Etwas, was wir heute auch versuchen, in dem wir den Menschen anbieten, für Sie die gesellschaftlichen Probleme zu lösen, ja die Gesellschaft mit Ihnen gemeinsam zu gestalten.

Als Menschen im Sinne der Offenbarung gemeinsam mit Jesus Christus:

Offenbarung 20,6
Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

also wieder so zu regieren, so wie es unser Motto sagt:

Alleine kann ich nur verlieren, aber gemeinsam sind wir stark.

Die Welt im Sinne Jesus zu verändern und es damit möglich zu machen, was er uns lehrte:

Lk 10,27
Er antwortete und sprach: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und von ganzem Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst« (5.Mose 6,5; 3.Mose 19,18).

Ja: Freiheit, Wohlstand und Sicherheit zu schaffen.

Denn das ist letztlich nur bei Freien Menschen, Freien Märkten, Freien Meinungen, also liberal, be-freit, möglich.

Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.