Fastenzeit …. einmal anders

Ach ja, jetzt ist ja Fastenzeit, eFastentuch 2014rklärte mir ein Bekannter am Telefon, da sollte man nicht zu viel essen oder gar Fleisch konsumieren. Nicht unbedingt, war meine Antwort. Denn Fasten bedeutet heutzutage mehr als der Verzicht auf üppiges Essen oder Fleisch.

Fasten kann auch insofern stattfinden, wenn man auf bestimmte Dinge verzichtet, die einem lieb geworden sind: Vielleicht mal auf seine Lieblingsserie verzichten, oder mal nicht ins Kino gehen oder in Gesprächen darauf verzichten, über andere herzuziehen.

Wie sagt schon Jesus: Wie schwer fällt es einem Reichen in den Himmel zu kommen. Vielleicht ist im Frühling das Ausmisten, Aufräumen ganz gut, da gibt man Dinge oder Gegenstände weg, die man nicht mehr braucht, oder man verzichtet freiwillig auf liebgewonnene Gewohnheiten. Andere wieder versuchen weniger zu rauchen. Auf jeden Fall, kann jeder seine eigen Form des Fastens finden, sei es nur, dass jemand mehr Sport macht oder kürzer vor dem Fernseher sitzt. Wir wünschen allen eine besinnliche Fastenzeit.

Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.