Glaube ist gut, Kontrolle ist besser

Sicher war ich mir bis zum heutigen Tag nie, liebe Freunde, ich meine ob wir die Finanzierungsweise unserer Zeitung, des Österreichischen Boten und unseres Verbandes sowie der Wr. Nachbarschaftsbörse auf die Weise überhaupt dürfen, wie wir dies tun.

Wir gehen von Geschäftstreibenden zu Geschäftstreibenden und fragen diese, ob sie uns bei der Finanzierung unserer Arbeit helfen würden, bis ich heute auf einen Zivilpolizisten gestossen bin.

„Schöner Presseausweis“, meinte dieser und als ich ihm erwiderte, dass dieser vom Christlichen Verband Freier Journalisten wäre, liess er sich meinen Vereinsregisterauszug zeigen und machte eine Meldeauskunft.

Nachdem er von der Vereinspolizei oder einem Inspektorat die Bestätigung erhalten hatte, dass es den Verein wirklich gibt, meinte er: „Sie sind eh registriert“.

Dann liess er sich noch meinen Presseausweis aushändigen schaute diesen gross an und meinte dann: „Sie sind ein guter Waschl“.

Schade, dass ich kein so gutes Wienerisch kann, dass ich das Wort Waschl versteh.

Nachdem er mir aber alle meine Unterlagen wieder zurückgab, scheint das was wir tun im Rahmen der Gesetze zu liegen.

Und das macht mich glücklich, weil ich mir von nun an diesbezüglich nie mehr Sorgen machen muss.

Ja, Freunde, Glaube ist gut, Kontrolle ist besser, auch für denjenigen, der kontrolliert wird, ja, wenn man nichts ausgefressen hat.

Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.