Tabakgesetz: Ratespiel für Seh-Behinderte?

Irgendwie gewöhnungsbedürfig, habe ich mir gedacht, liebe Freunde, als mir die Trafikantin am gestrigen Tag das gewohnte Packerl Malboro Medium, oh Entschuldigung Flever mix in die Hand gedrückt hat und mir plötzlich eine ganze Reihe von Farben fehlte.

Ich habe sofort gefragt, ob dies eh meine gewohnten Zigaretten sind und darauf erfahren: Ja, die neuen Pakete von Marlboro sind eben so und bis zum Jahresende werden sie dann ganz weiss sein.

Da steht dann nur noch in kleinen Buchstaben drauf, was man wirklich in die Hand gedrückt bekommen hat.

Macht aber nichts: Denn man darf ja in der eigenen Wohnung dann sowieso nicht mehr rauchen.

Kann mir zwar nicht vorstellen, dass sich dies wirklich so durchsetzen lassen wird, weil ja auch die Raucher über irgendwelche Menschenrechte wie die persönliche Freiheit verfügen dürften, aber:

Offensichtlich will man genau das versuchen!

Sicher werden alle Zigarettepakete weiss.

Und das, obwohl der österreichischen Regierung bekannt sein dürfte: Diejenigen, die das Recht erhalten eine Trafik zu führen besitzen einen Behindertenpass. Sind also häufig mit den Augen schwer bedient.

Verstehen Sie jetzt, warum ich vieles, was aus Brüssel kommt ganz einfach für unmenschlich halte?

Was jedenfalls eingeführt werden wird müssen ist das Umtauschrecht in Trafiken. Falls einer der schwer Sehbinderten einmal schlecht geschaut haben sollte.

Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.