SPEAKER CORNER VIENNA: PEGIDA? Dazu gibt es nichts zu sagen

Ganz ehrlich, Freunde, eigentlich hatte ich mir überlegt, ob ich am heutigen Tag überhaupt schweigen soll, oder an den Speaker Corner Vienna erinnere, den wir schon vor gut einem Jahr vorgeschlagen hatten um solche Eskalationen, die es um den Kooperationsball oder auch die PEGIDA Demo gegeben hat zu verhindern.

Ganz ehrlich, dazu gibt es eigentlich nichts zu sagen.

Denn: Auch ich vertrete die Meinung, dass man im Sinne des Artikels 1 der österreichischen Bundesverfassung „Österreich ist eine demokratische Republik. Das Recht geht vom Volke aus“ Demos nur schwer untersagen kann.

Meiner Meinung nach sollten diese nur gesittet verlaufen und da es in Österreich offensichtlich nicht mehr möglich ist, Demos ohne eine Gegendemo zu veranstalten, so sollte diesbezüglich ein extra Platz geschaffen werden, wo man eine Demo abschirmen kann.

Ich stehe hierbei auf der Seite unserer Polizeikräfte, der sich fragt, wie sie dazu kommen, jedesmal zwei wilde Horden, die sich noch dazu im Sinne des Vermummungsverbotes auch nicht an die österreichische Rechtslage halten, auseinander zu halten.

Demos? Eigentlich ja, aber bitte nicht so.

Denn: Gewalt hat in einer Demokratie und das ist meine Meinung mit Sicherheit nichts verloren. Und gewaltbereit waren beide Parteien. Arm dran nur die Polizei die als Puffer dazwischen standen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.