Erdöl oder Sonnenvoltaik – Eine berechtigte Frage?

Eigentlich erstaunlich, dass die Frage immer wieder in den Raum gestellt wird und zwar so, als könnte man das Erdöl zu hundert Prozent durch die Sonnenenergie oder andere alternative Energien ersetzen, ja als wäre dies letztlich ein Gegeneinander.

Sicherlich, das Erdöl wird immer weniger und dadurch, dass es immer weniger wird auch immer schwerer zu fördern und weil es schwieriger wird zu fördern, auch deutlich teurer.

Letztendlich sollte man aber Menschen für verantwortungslos erachten, die so tun als könnte man das Erdöl zu hundert Prozent durch alternative Energien ersetzen. Zu weitschichtig ist das Einsatzgebiet des Erdöls.

Erdöl ist heute nämlich nicht nur als Treibstoff im Einsatz, sondern wir finden es auch in zahlreichen medizinischen Produkten sowie in der Kosmetik. Und dort wo es lebensbewahrend wirkt, dort ist es auch nur schwer zu ersetzt.

Warum also ein Produkt verbrennen, welches anderorts durchaus gebraucht wird und zwar an Stellen, wo letztlich die kleineren Fördermengen kein Problem darstellen und auch die höheren Preise keine Rolle spielen.

Beginnen wir doch schon heute Erdöl zielgerichtet einzusetzen. Beginnen wir heute aber auch die alternativen Energien wie die Sonnenenergie zu nützen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Erdöl oder Sonnenvoltaik – Eine berechtigte Frage?

  1. Norbert Huber schreibt:

    Das Erdöl wird eines Tages zu 100% ersetzt sein müssen. Also besser heute damit anfangen als morgen.

Kommentare sind geschlossen.